Marvin Obuz wechselt auf Leihbasis zu Holstein Kiel. (Foto: Bucco)

Marvin Obuz wechselt auf Leihbasis zu Holstein Kiel. (Foto: Bucco)

Wie Özcan und Hauptmann: Marvin Obuz wechselt zu Holstein Kiel

Der 1. FC Köln verleiht Marvin Obuz an Holstein Kiel. Beim Zweitligisten soll der Offensivspieler Spielpraxis auf höherem Niveau sammeln. Der Leihvertrag läuft für die kommende Saison 2022/23.

Schon Salih Özcan (2020/21) und Niklas Hauptmann (2020/21) wurden vom 1. FC Köln an den Zweitligisten Holstein Kiel ausgeliehen. Beide Mittelfeldspieler sammelten bei den Störchen wichtige Spielpraxis. Während Özcan danach zum gestandenen Bundesliga-Profi reifte und nun zu Borussia Dortmund wechselt, kommt Hauptmann jedoch seit seiner Rückkehr aus gesundheitlichen Gründen sportlich kaum auf die Beine. Darüber hinaus war bereits Yann-Aurel Bisseck (jetzt Aarhus GF) in der Saison 2019/20 für die Kielern aktiv.

Nun soll sich mit Marvin Obuz der nächste FC-Youngster bei Holstein Kiel im Profifußball entwickeln. Bei den Geißböcken hatte der 20-Jährige in der vergangenen Saison im DFB-Pokal gegen den VfB Stuttgart debütiert. In der Bundesliga wartet der Offensivspieler jedoch noch auf seinen ersten Einsatz. Bereits im Alter von sieben Jahren wechselte Obuz vom BC Efferen ans Geißbockheim, wo sein Vertrag noch bis 2024 läuft.

Kessler: “Nächsten Schritt ermöglichen”

“Marvin überzeugt beim FC seit frühester Jugend mit seiner Dynamik, seinen Offensivqualitäten und Zug zum Tor. Im vergangenen Jahr haben wir mit Marvin einen langfristigen Lizenzspielervertrag abgeschlossen, weil er alles mitbringt, um perspektivisch im Profibereich Fuß zu fassen. Nicht zuletzt sein Profidebüt im DFB-Pokal im Oktober 2021 ist ein klares Zeichen, wohin der Weg für ihn gehen kann”, zeigte sich Thomas Kessler überzeugt von dem Potential des Youngsters. Nun soll sich Obuz weiter entwickeln – fußballerisch wie menschlich: “Mit der Leihe nach Kiel wollen wir Marvin nun den nächsten Schritt auf höherem Niveau ermöglichen, um reifer und mit wichtigen Erfahrungen nächstes Jahr zurückzukehren. In der 2. Bundesliga kann er genau diese Entwicklung nehmen, die wir uns für ihn vorstellen – insbesondere bei Holstein Kiel, die sich durch ihre offensive und mutige Spielweise in der oberen Tabellenhälfte etabliert haben. Auf diese Weise bieten wir einem unserer größten Talente die Möglichkeit auf wichtige Spielpraxis zwischen Franz-Kremer-Stadion und RheinEnergieSTADION.”
 
In der vergangenen Saison kam der Deutsche U17-Meister von 2019 25-mal in der Regionalliga West zum Einsatz. Dabei gelangen ihm sieben Treffer und drei Vorlagen. “Holstein ist eine spielstarke, offensiv ausgerichtete Mannschaft”, freute sich Obuz bei seiner Vorstellung in Kiel. “Der Weg zur KSV ist für mich der richtige Schritt, um mich fußballerisch und menschlich weiterzuentwickeln. Mein Ziel ist es, hier schnell anzukommen und meinen Teil zu einer erfolgreichen Saison beizutragen.”

 

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
23 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen