Anthony Modeste steigt am Freitag aus seinem Auto aus. (Foto: GEISSBLOG)

Anthony Modeste steigt am Freitag aus seinem Auto aus. (Foto: GEISSBLOG)

Mit neuer Kabine: Hier startet der FC die Vorbereitung

Der 1. FC Köln hat am Freitagmorgen mit der Vorbereitung auf die neue Bundesliga-Saison begonnen. Die Spieler durchlaufen in den kommenden drei Tagen diverse Tests, ehe es am Montag erstmals auf den Trainingsplatz geht. Auch Steffen Baumgart freut sich, dass es wieder los geht – und bald die neu gestalteten Räumlichkeiten am Geißbockheim fertig sein werden.

Der Regen durchnässte am Freitagmorgen alle. U21-Trainer Mark Zimmermann und seine Mannschaft, die auf Platz eins trainierten. Anthony Modeste und die FC-Profis, die am Geißbockheim ankamen. Und auch die Handwerker und Arbeiter, die seit Wochen die Kabinen, Fitnessräume und Büros der Profi-Abteilung des FC umbauen.

Doch die Arbeiten sind weit vorangeschritten. Steffen Baumgart bestätigte am Freitag, dass womöglich schon nächste Woche die neuen Kabinen – nicht mehr im Keller, sondern im Erdgeschoss – bezogen werden können. Auch das “Call Center”, das große Trainer-Büro, soll bald in neuem Glanz erstrahlen. Zudem wird die alte Sporthalle umgebaut und ein neuer Fitnessraum errichtet. Mit etwas Glück werden alle Bauarbeiten Mitte Juli abgeschlossen sein, wenn der FC aus dem Trainingslager in Donaueschingen zurückkehren wird.

Drei Verletzte, fünf Nationalspieler

Neue Räumlichkeiten, aber auch neue Gesichter gibt es beim FC: Am Freitag stellten die Kölner mit Eric Martel den fünften Neuzugang und den sechsten Transfer vor (Luca Kilian spielte bereits 2021/22 für den FC). Die Kaderplanung ist damit zwar noch längst nicht abgeschlossen. Doch die Geißböcke können gut vorbereitet mit dem Training beginnen.

“Zum Start sind bis auf die Verletzten und die fünf Spieler, die Nations League gespielt haben, alle dabei”, freute sich Baumgart. Der FC-Trainer bezog sich damit auf die aktuell noch verletzten Steffen Tigges, Jan Thielmann und Dimitris Limnios sowie auf die Nationalspieler Eric Martel, Ondrej Duda, Dejan Ljubicic, Mathias Olesen und Tim Lemperle, die nach ihren Länderspielen im Juni erst zum Trainingslager mit an Bord sein werden.

Montag um 11 Uhr geht es los

“Ich werde mir die Tage einen Überblick verschaffen, wer die Programme gut absolviert hat”, sagte Baumgart, ging aber davon aus, “dass alle sie gut absolviert haben werden”. Die Leistungstests bis Montag umfassen die medizinischen Untersuchungen sowie zahlreiche athletische und koordinative Untersuchungen. Dann soll es am Montag um 11 Uhr erstmals auf dem Rasen zur Sache gehen.

In den ersten Tagen wird aufgrund der Baustelle noch alles provisorisch ablaufen. Doch die Vorfreude auf die neuen Räumlichkeiten ist spürbar. “Wir haben schon alles durchgesprochen, aber jetzt kommen erstmal alle an. Wir gucken mal, wie wir uns in der Baustelle organisieren werden. Es sieht alles gut aus. Wir versuchen uns Schritt von Schritt dem Alltag zu nähern”, sagte Baumgart. Sobald der Ball rollt, dürfte dies allen Beteiligten leicht fallen.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen