Kristian Pedersen im Trikot von Birmingham City. (Foto: IMAGO / sportsimages)

Kristian Pedersen im Trikot von Birmingham City. (Foto: IMAGO / sportsimages)

Pedersen-Transfer perfekt! FC holt dänischen Verteidiger

Der 1. FC Köln hat wie erwartet Kristian Pedersen von Birmingham City verpflichtet. Der Abwehrspieler wechselt ablösefrei aus England nach Deutschland und erhält einen Zwei-Jahres-Vertrag bis 2024. Damit schließen die Geißböcke ihre Lücke in der Defensive, weil der Däne auf zwei Positionen einsetzbar ist.

Am Donnerstag war das Gerücht aus Dänemark nach Köln rübergeschwappt, am Freitag machten alle Parteien Nägel mit Köpfen. Kristian Pedersen wird ein Geißböcke und hat nach bestandenem Medizincheck einen Vertrag bis 2024 am Geißbockheim unterschrieben. Das vermeldete der FC am Freitagnachmittag.

“Mit der Verpflichtung von Kristian Pedersen haben wir einen weiteren wichtigen Schritt bei unserer Kaderplanung getätigt”, sagte FC-Geschäftsführer Christian Keller. “Kristian spielt meist auf der Linksverteidiger-Position, kann aber auch im Abwehrzentrum als linker Innenverteidiger seine Stärken zum Einsatz bringen. Genau diese Positionsflexibilität haben wir gesucht. Darüber hinaus gewinnen wir mit Kristian an Mentalität, Physis und Erfahrung für unsere Mannschaft dazu.“

Mutig, offensiv, aggressiv – das passt zu mir

Kristian Pedersen

Pedersen spielte bis 2016 in Dänemark, ehe er nach Deutschland zu Union Berlin wechselte. Von 2016 bis 2018 absolvierte der 1,89 Meter große Verteidiger insgesamt 61 Zweitliga-Spiele sowie drei DFB-Pokal-Spiele für die Eisernen, ehe er nach England wechselte. Dort gehörte er vier Jahre lang zum uneingeschränkten Stamm des Zweitligisten Birmingham City und bestritt in der Championship 155 Spiele. Am 7. Oktober 2020 debütierte er für die dänische Nationalmannschaft gegen Färöer, wurde seitdem aber nicht mehr weiter eingesetzt.

“Für mich geht mit der Bundesliga ein Traum in Erfüllung. Mit Union Berlin haben wir 2017 den Aufstieg mit Platz vier knapp verpasst. Jetzt bin ich froh, dass sich mir nach vier Jahren in England diese Möglichkeit bei einem derart großen und traditionsreichen Klub wie dem 1. FC Köln bietet”, sagte Pedersen, der in den Jahren zuvor einen Wechsel in die Premier League angestrebt hatte. “Es waren super Gespräche mit Christian Keller, Thomas Kessler und Steffen Baumgart. Ich mag die Art sehr, wie der FC Fußball spielt. Mutig, offensiv, aggressiv – das passt zu mir.” Pedersen steigt am 27. Juni zum Trainingsauftakt beim FC ein.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
63 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen