Bilal Ksiouar (r.) wird den 1. FC Köln verlassen. (Foto: IMAGO / Dünhölter SportPresseFoto)

Bilal Ksiouar (r.) wird den 1. FC Köln verlassen. (Foto: IMAGO / Dünhölter SportPresseFoto)

Ein Abgang und vier Profi-Zugänge für den Test: Personal-Rochaden bei der U21

Bilal Ksiouar wird den 1. FC Köln verlassen. Der 19-Jährige ist derzeit freigestellt und verhandelt mit möglichen neuen Vereinen. Derweil kristallisiert sich heraus, mit welchen Spielern Zimmermann ab Montag bei der U21 planen kann.

Im Juni 2019 feierte Bilal Ksiouar seinen wohl größten Erfolg: Mit der U17 des 1. FC Köln gewann der Defensivspieler die Deutsche Meisterschaft. Beim 3:2-Finalerfolg bei Borussia Dortmund kam Ksiouar elf Minuten vor dem Ende für Meiko Sponsel in die Partie.

Danach lief für den Marokkaner jedoch nicht mehr viel zusammen im FC-Trikot: In den Folgejahren kam Ksiouar bei der U19 kaum noch zum Einsatz. Dennoch folgte im vergangenen Sommer der Sprung in die U21. Doch auch dort zündete Ksiouar nicht, kam gerade einmal auf vier Kurzeinsätze in der Regionalliga West mit insgesamt mageren 51 Einsatzminuten.

Der Vertrag beim FC läuft zwar noch bis zum kommenden Juni, doch beide Seiten wären mittlerweile mit einer vorzeitigen Scheidung einverstanden. So erhielt der Spieler unlängst die Freigabe für Vertragsgespräche, befindet sich auch schon seit einigen Tagen nicht mehr im Mannschaftstraining der U21. Ein neuer Verein hat sich nach GEISSBLOG-Informationen bisher aber noch nicht gefunden.

Profi-Quartett reist mit nach Saarbrücken

Unterdessen steht nun fest, wer von den Profis die FC-Reserve am Samstag mit zum Testspiel nach Saarbrücken begleiten wird: Jonas Urbig soll abermals zwischen den Pfosten stehen. Hinzu kommen Rijad Smajic, Winzent Suchanek und Maximilian Schmid. Das letztgenannte Trio wird ab Montag aller Voraussicht nach auch mit der U21 trainieren und sich mit dem Team auf den Start in der Regionalliga West vorbereiten, plant Steffen Baumgart schließlich den Kader ab kommender Woche zu verkleinern. Joshua Schwirten hingegen wird mindestens eines der beiden bevorstehenden Testspiele bei den Profis absolvieren.

Derweil hat mit Noel Futkeu der nächste Ex-Kölner einen neuen Verein gefunden: Der 19-Jährige, dessen Vertrag im April bei den Geißböcken aufgelöst wurde, heuerte beim Oberligisten Schwarz-Weiß Essen an.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen