Rijad Smajic ist gegen Rödinghausen vom Platz geflogen. (Foto: Bucco)

Rijad Smajic ist gegen Rödinghausen vom Platz geflogen. (Foto: Bucco)

Klatsche trotz Fan-Support: U21 fällt in Unterzahl auseinander

Es war ein ernüchternder Nachmittag in Ostwestfalen: Die U21 des 1. FC Köln hat den Start in die neue Regionalliga-Saison verpatzt. Das Team von Trainer Mark Zimmermann kassierte beim SV Rödinghausen eine bittere 0:5-(0:1)-Niederlage. Die tragische Figur war dabei Rijad Smajic.

Aus Rödinghausen berichtet Daniel Mertens

Die rund 50 Mitglieder der aktiven Kölner Fanszene betraten den Gästeblock vor der Partie hoffnungsvoll. Sie gaben auf der Tribüne während der 90 Minuten auch lautstark und oberkörperfrei den Ton an. Der Funke sollte jedoch zu keinem Zeitpunkt wirklich auf das eigene Team überspringen.

Szene des Tages

Kölns Abwehr-Juwel Rijad Smajic kam im Zweikampf mit Rödinghausens Vincent Schaub zu spät und konnte seinen Gegenspieler nur noch per Grätsche stoppen. Dem Schiedsrichter Leonidas Exuzidis blieb keine andere Wahl als auf den Punkt zu zeigen und Smajic zu verwarnen. Damjan Marceta verwandelte den Foulelfmeter sicher (30.).

Der Aussetzer von Smajic kam überraschend, stand die Dreierkette des FC bis dahin doch sattelfest. Insbesondere Leon Schneider und der Routinier Stephan Salger standen dabei mehrfach bei den Rödinghausener Angriffen über die linke Kölner Seite im Fokus. Die Gastgeber waren optisch überlegen, jedoch fehlten ihnen die Ideen, um die U21 in Bedrängnis zu bringen.

Schmid verpasst 1:1, Smajic fliegt vom Platz

Nach dem Rückstand brauchten die Kölner einige Momente, um den Schock zu verdauen. Maximilian Schmid vergab die beste Chance für die U21, scheiterte mit seinem Schuss am SVR-Torwart Leon Tigges (45.). In der Nachspielzeit flog Smajic nach einem übermotivierten Zweikampf am Mittelkreis mit der Gelb-Roten Karte vom Platz (45.+2).

In der zweiten Hälfte brach die U21 bei sommerlichen Temperaturen in Unterzahl komplett auseinander. Abermals Marceta (52.), Kevin Hoffmeier (57.), Vincent Schaub (76.) und Ramien Safi (78.) schossen die Gäste ab. Den Kölnern ging teils jegliche Gegenwehr abhanden.

Fazit und Ausblick

Die Klatsche geht völlig in Ordnung. Am Ende war die FC-Reserve mit dem 0:5 sogar noch gut bedient. Vor Trainer Mark Zimmermann, der die höchste Pleite seiner Kölner Amtszeit am Ende konsterniert von der Seite verfolgte, liegt noch eine Menge Arbeit mit seinem neuformierten Team. In dieser Verfassung ist die U21 kein Kandidat für das erste, sondern für das letzte Tabellendrittel.

Für die Kölner geht es am kommenden Sonntag (14 Uhr, Franz-Kremer-Stadion) mit dem ersten Saison-Heimspiel gegen die U23 des FC Schalke 04 weiter. Dann muss zwingend Wiedergutmachung geleistet werden.

FC-Aufstellung: Trautner – Henning, Smajic, Salger, Schneider, Strauch (78. Waldminghaus) – Nottbeck (55. Lenges), Giesen, Schwirten (57. Fadeev) – Schmid, Mittelstädt (69. Kraus)

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen