Steffen Tigges und Jonas Urbig. (Foto: Bucco)

Steffen Tigges und Jonas Urbig. (Foto: Bucco)

Mit Profi-Sextett in die Erfolgsspur? U21 will Rote Laterne abgeben

Mit geballter Profi-Power soll die U21 des 1. FC Köln in die Erfolgsspur finden: Gleich sechs Spieler entsendet der Profi-Trainer Steffen Baumgart in die Reserve, die am Sonntag (14 Uhr) die U23 des FC Schalke 04 in der Regionalliga West empfängt. Der Personal-Aufwuchs stellt den U21-Coach jedoch auch vor Probleme.

Mark Zimmermann wird eine Menge Moderationsgeschick benötigen, um seinen Schützlingen die neue Situation zu erklären. Zweifellos erhöht das Sextett, das für das Schalke-Spiel von den Profis dazustößt, die sportliche Qualität des Kaders. Klar ist aber auch: Mehr als die Hälfte der Startaufstellung ist damit bereits blockiert – entsprechend enttäuscht dürfte so mancher U21-Spieler sein, der seine Einsatzchance witterte.

Jonas Urbig wird wieder das Tor hüten. Bright Arrey-Mbi dürfte die Position des gesperrten Rijad Smajic übernehmen. Hinzu kommen die Mittelfeldspieler Denis Huseinbasic und Joshua Schwirten sowie die beiden Stürmer Steffen Tigges und Florian Dietz. Schwirten und Dietz allerdings, das war bereits vor dem Saisonstart klar, würden stets in der U21 zum Einsatz kommen, sofern sie nicht im Profi-Kader stehen.

Wuchtiges Sturmduo Tigges/Dietz

Ein besonderes Augenmerk wird am Sonntag auf Steffen Tigges liegen. Der Stürmer steht nach seiner Fraktur im Sprunggelenk nach fast einem halben Jahr ohne Pflichtspiel vor dem Comeback und feiert seine Premiere im FC-Trikot – und das als Ex-Dortmunder ausgerechnet gegen Schalke.

Vom Potenzial her verspricht das Sturmduo Tigges/Dietz einiges für den Sonntag. Allerdings ist auch davon auszugehen, dass Schalkes U23 mit Profi-Unterstützung antreten wird. Die Königsblauen spielen am Sonntag im DFB-Pokal parallel beim Bremer SV.

Viele Zuschauer gegen Schalke?

Das Gesicht der U21 wird sich jedenfalls im Vergleich zur 0:5-Pleite am vergangenen Wochenende in Rödinghausen deutlich verändern. Die FC-Reserve möchte die Rote Laterne in der Liga gerne direkt wieder abgeben und sich mit einem Heimsieg Luft verschaffen. Für den Fall einer weiteren Pleite droht gedrückte Stimmung – und die soll tunlichst vermieden werden.

Da die FC-Profis bereits am Samstag im DFB-Pokal in Regensburg spielen, hoffen die Verantwortlichen wieder auf viele Zuschauer: „Wir würden uns freuen, wenn es lautstarke Unterstützung im Kremer-Stadion geben würde“, sagte Mark Zimmermann. Vor einer Woche begleiteten rund 100 FC-Fans die U21 nach Ostwestfalen.

Wird Segal rechtzeitig spielberechtigt?

Aus dem Stammkader der Zweitvertretung fehlen weiterhin Teoman Akmestanli und Jeremy Mekoma. Ricardo Henning (Knieprobleme) und Yusuf Örnek (Zahn-Entzündung) waren in dieser Woche angeschlagen und sind fraglich für das Schalke-Spiel. Winzent Suchanek könnte ein Kandidat für die Startelf sein, bei ihm reicht es nach muskulären Problemen jedoch noch nicht für einen vollen 90-Minuten-Einsatz.

Offen war bis zuletzt, ob die Spielgenehmigung für Gabe Segal rechtzeitig eintreffen würde. Aufgrund der prominenten Sturm-Leihgaben aus dem Bundesliga-Team dürfte für den US-Amerikaner jedoch trotz der Drei-Tore-Gala unter der Woche maximal noch ein Joker-Einsatz möglich sein.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen