Ellyes Skhiri muss aktuell aufgrund von Knieproblemen pausieren. (Foto: Bucco)

Ellyes Skhiri muss aktuell aufgrund von Knieproblemen pausieren. (Foto: Bucco)

Nach Pressschlag: Ellyes Skhiri muss kürzer treten

Ellyes Skhiri kann aktuell nicht mit seinen Teamkollegen beim 1. FC Köln auf dem Trainingsplatz stehen. Nach einem Pressschlag hat das Knie des Tunesiers eine Reaktion gezeigt. Wann der Mittelfeldspieler wieder einsteigen kann, ist offen. Auch Luca Kilian pausiert am Mittwoch und verpasst die einzige Einheit des Tages.

Aus dem Trainingslager berichten Sonja Eich und Marc L. Merten

Es sah zunächst übel aus, als Ellyes Skhiri am Montagnachmittag kurz vor dem Trainingsende nach einem Pressschlag mit Neuzugang Kristian Pedersen auf dem Boden liegen blieb und sich das Knie hielt. Sofort eilten Trainer Steffen Baumgart sowie die medizinische Abteilung zu dem Tunesier, der die Einheit letztlich jedoch beenden konnte.

Am Dienstag jedoch fehlte der der 27-Jährige auf dem Rasen des SV Aasen. Nachdem das Knie eine Reaktion gezeigt hatte, blieb Skhiri im Hotel und spulte dort ein individuelles Programm ab. Auch bei der Trainingseinheit am Mittwochmorgen musste der Sechser noch kürzer treten und ging stattdessen alleine rund um die Felder in Donaueschingen laufen. Wann Skhiri ins Mannschaftstraining zurückkehren kann, bleibt zunächst abzuwarten.

Adamyan erstmals beim FC auf dem Platz

Auch Luca Kilian trainierte am Mittwoch nicht mit der Mannschaft und verpasst die eher regenerative Einheit auf dem Platz. Am Dienstagnachmittag hatte der Innenverteidiger am Ende der zweiten Trainingseinheit ein muskuläres Problem gespürt und war daraufhin zur Vorsicht aus dem Programm genommen worden. Am Mittwoch trainierte der 22-Jährige individuell im Teamhotel.

Dafür konnten am zweiten offiziellen Tag des Trainingslagers Jan Thielmann und Steffen Tigges erstmals das Aufwärmprogramm im Kreise ihrer Mannschaftskollegen absolvieren, ehe das sich im Aufbautraining befindliche Duo sein Reha-Programm absolvierte. Auch Jonas Hector trainiert nach seiner Wadenverletzung aktuell weiterhin individuell.

Mit dabei ist dafür seit Dienstagnachmittag Neuzugang Sargis Adamyan. Doch auch der Angreifer absolvierte bei seinem ersten Training im FC-Dress nur das Aufwärmen mit seinen neuen Teamkollegen, ehe auch er zunächst individuell trainierte. Im Juni war Adamyan noch für die armenische Nationalmannschaft in der Nations League unterwegs, weshalb der Angreifer bislang bei der TSG Hoffenheim noch nicht ins Training eingestiegen war.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
22 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen