Sargis Adamyan im Training. (Foto: Bucco)

Sargis Adamyan im Training. (Foto: Bucco)

“Ich vertraue meinem Kader”: Baumgart kündigt Startelf-Änderungen an

Der Bundesliga-Start ist geglückt, aber jetzt muss auch der Europa-Start glücken. Der 1. FC Köln kann, darf und muss in den Playoffs um die Conference League gegen den Fehérvár FC im Heimspiel vorlegen. Die Geißböcke wollen die Ungarn daheim dominieren und die Grundlage für das Erreichen der Gruppenphase legen. Doch auf welche Spieler wird Steffen Baumgart in der ersten von womöglich zahlreichen Englischen Wochen setzen?

Im DFB-Pokal hat der 1. FC Köln schon die Segel streichen müssen. In der Bundesliga hingegen sind die Geißböcke mit starken vier Punkten gegen Schalke und Leipzig gestartet. Nun muss sich der FC auch auf europäischer Bühne erstmals behaupten. Am Donnerstagabend kommt der Fehérvár FC aus Ungarn nach Müngersdorf.

Die Geißböcke haben ein intensives Spiel bei RB Leipzig mit hoher Laufleistung in den Knochen. Von Samstag auf Donnerstag jedoch dürfte die Regenerationszeit mehr als ausreichend sein. So früh in der Saison ist eine Englische Woche kein Problem für die Spieler. Und doch weiß Steffen Baumgart: Mit Blick auf die kommenden Wochen (Sonntag in Frankfurt, Donnerstag in Ungarn, Sonntag gegen Stuttgart) heißt es schon jetzt die Kräfte zu dosieren und Einsatzzeiten bewusst zu verteilen.

Baumgart nennt Startelf-Kandidaten

Wer wird also am Donnerstag im Heimspiel für den FC in der Startelf stehen? Klar ist: Mark Uth wird es nicht sein, der Spielmacher fällt weiter aus. Steffen Tigges wird dagegen zwar sicher im Kader stehen, ein Startelf-Einsatz käme allerdings überraschend. Darüber hinaus steht Baumgart praktisch die gesamte Mannschaft zur Verfügung. “Jede Mannschaft, die ich aufstelle, ist die beste Mannschaft”, versuchte der 50-Jährige am Montag die Frage nach dem Balanceakt zwischen Kraft und Können zu moderieren.

Sehr wohl ist aber möglich, dass er am Donnerstag Spielern die Chance geben wird sich zu beweisen, die bislang noch Zeit zur Eingewöhnung brauchten. Sargis Adamyan könnte im Sturm beginnen, Linton Maina auf der rechten Seite. “Sargis wird immer mehr ein Kandidat”, lobte Baumgart. “Er ist ein Kandidat für Donnerstag.” Dasselbe gelte für Maina. “Linton hat bisher immer gute Spiele gemacht.” Zudem nannte Baumgart Tim Lemperle und Kristian Pedersen als weitere Kandidaten.

Wir sind in der Veränderung

Steffen Baumgart

Und auch Kingsley Schindler könnte erneut zur Anfangsformation gehören, nachdem er völlig überraschend gegen den FC Schalke 04 hatte beginnen dürfen. Eine Woche zuvor in Regensburg hatte der Rechtsaußen dagegen noch im Kader gänzlich gefehlt, und auch in Leipzig saß Schindler nur auf der Tribüne. “King ist ein Kandidat”, sagte Baumgart über den 29-Jährigen. Und kündigte grundsätzlich an: “Es wird Veränderungen geben. Auch dann zum Spiel am Sonntag in Frankfurt. Wir sind in der Veränderung, aber ich vertraue meinem Kader.”

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen