Die FC-Frauen haben mit 3:1 (3:0) gegen die TSG 1899 Hoffenheim gewonnen. (Foto: IMAGO / Beautiful Sports)

Die FC-Frauen haben mit 3:1 (3:0) gegen die TSG 1899 Hoffenheim gewonnen. (Foto: IMAGO / Beautiful Sports)

Islacker mit Doppelpack: FC-Frauen schlagen Hoffenheim in Überzahl

Traumstart für die Bundesliga-Frauen des 1. FC Köln: Zum Auftakt der neuen Bundesliga-Saison ist den Kölnerinnen vor 1200 Zuschauern ein 3:1-(3:0)-Heimerfolg gegen die TSG Hoffenheim gelungen. Dabei spielten die Gastgeberinnen 57 Minuten in Überzahl.

Für den 1. FC Köln war es erst das zweite Mal in der Bundesliga-Geschichte, dass das Team mit einem Sieg in die Saison startete. 2019 gab es im Südstadion einen glücklichen 2:1-Auftakterfolg gegen den MSV Duisburg.

Szene des Spiels

Weronika Zawistowska legte den Ball von der linken FC-Angriffsseite quer auf Jana Beuschlein, die im Zentrum aufs Tor zustürmte. Hoffenheims Jana Feldkamp brachte die Kölnerin als letzte Frau der Gäste zu Fall und sah folgerichtig die rote Karte (33.). 

Das Foul fand allerdings deutlich vor dem Strafraum statt, die Schiedsrichterin Melissa Joos zeigte daher fälschlicherweise auf den Elfmeterpunkt. Mandy Islacker ließ sich diese Chance dennoch nicht nehmen, verlud Hoffenheims Torfrau Laura Dick und verwandelte den Strafstoß linksunten zum vorentscheidenden 3:0 (34.).

Der weitere Spielverlauf

Die FC-Frauen begannen engagiert, spielten zielstrebig nach vorne und ließen hinten in der Anfangsphase nichts anbrennen. Letztlich waren es dennoch die Gäste, die die erste gute Szene hatten: Nicole Billa verfehlte das Tor jedoch nach einer Flanke von der rechten Seite knapp (21.). 

Die Kölnerinnen antworteten darauf nur wenige Sekunden später: Im Gegenangriff legte Alicia Gudorf den Ball am Strafraum ab auf Jana Beuschlein, die ihre Gegenspielerin im Strafraum abschüttelte und den Ball von der Grundlinie hoch zurück in die Mitte brachte. Mandy Islacker traf den Ball am Fünfmeterraum zwar nicht richtig, bugsierte die Kugel dennoch zum 1:0 über die Linie (21.).

In den Minuten danach stand Manon Klett im Fokus: Kölns Keeperin parierte einen Hoffenheimer Schuss zur Ecke (23.) und fischte einen platzierten Freistoß stark aus dem Winkel zur Ecke (27.). Wenige Augenblicke später passte die aufgerückte Andrea Gavric den Ball vom linken Flügel zurück auf Sharon Beck, die in der Mitte im Fallen den Ball in hohem Bogen über Hoffenheims Torfrau zum 2:0 einschoss (30.). Mandy Islacker hatte vor der Pause sogar noch das 4:0 auf dem Fuß (45.).

Die Gäste wechselten zur zweiten Hälfte einmal aus und Melissa Kössler hatte schon nach wenigen Momenten auf dem Rasen ihren großen Auftritt: Kölns Celina Degen spielte den Ball unbedrängt im Mittelfeld genau in die Füße von Hoffenheims Einwechselspielerin. Kössler sah, dass Klett weit vor ihrem Tor stand, zog aus 25 Metern ab und war zum 3:1 erfolgreich (49.). 

Der schnelle Gästetreffer sorgte trotz der Hoffenheimer Unterzahl noch einmal für Spannung. Der Anschluss wäre durchaus möglich gewesen. Die Kölnerinnen setzten aber ebenfalls Nadelstiche in der Offensive. Mandy Islacker besaß die beste Chance nach einem hohen Ball Gudorfs von der rechten Seite in den Strafraum, den Islacker technisch sauber herunterholte, dann jedoch mit Gewalt nur an die Latte drosch (71.). Die FC-Frauen brachten den Vorsprung letztlich aber ins Ziel und feierten nach dem Schlusspfiff einen gelungenen Saisonstart.

Fazit

Der Heimerfolg war aufgrund der furiosen Phase in der ersten Hälfte verdient. Ein doppelter Erfolg gegen Hoffenheim war dem 1. FC Köln an diesem Sonntag jedoch nicht vergönnt. Die U20-Frauen verloren in der zweiten Bundesliga bei der U20 der TSG mit 2:4. Meike Meßmer, die ihr Comeback in der Startelf feiern durfte, brachte die Frauen-Reserve mit einem Doppelpack zurück ins Spiel zum zwischenzeitlichen 2:2. Für den FC war es die zweite Niederlage im zweiten Spiel.

FC-Aufstellung

Klett – Gudorf, Degen, Moorrees, Gavric – Cordes – Beuschlein (67. Wilde), Puntigam, Zawistowska (83. Uebach) – Beck, Islacker (90.+1 Bienz).

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen