Denis Huseinbasic bejubelt sein Tor gegen Augsburg. (Foto: Bucco)

Denis Huseinbasic bejubelt sein Tor gegen Augsburg. (Foto: Bucco)

Das Millionen-Schnäppchen? Huseinbasic macht Lust auf mehr

Er jubelt wie Heinz Flohe, er wählte den Weg des Dieter Müller: Denis Huseinbasic macht beim 1. FC Köln dieser Tage große Freude. Jeder Vergleich mit den Vorgenannten verbietet sich. Und doch weiß man am Geißbockheim, dass der 21-Jährige schon jetzt ein Schnäppchen gewesen ist und Lust auf mehr macht.

Als er den Ball aus der Drehung mit links ins lange Eck schickte, verwandelte sich die Südkurve in ein Jubelmeer. Denis Huseinbasic drehte ab, jubelte mit ausgestreckter Zunge in bester Heinz-Flohe-Manier und konnte es kaum fassen, seinen zweiten Bundesliga-Treffer erzielt zu haben.

Nachher wurde er sogar gefragt, ob er wüsste, dass sein Tor in der Bewegung an Gerd Müller erinnert hätte. Nun helfen solche Vergleiche einem 21-Jährigen wahrlich nicht weiter, wenn der Spieler gerade einmal 130 Minuten Bundesliga hinter sich hat. Und doch kann Denis Huseinbasic in diesen vier Spielen bereits auf zwei Tore und eine Vorlage zurückblicken. Es gibt schlechtere Bilanzen.

Marktwert längst vervielfacht

Im Sommer 2022 war er für schlappe 50.000 Euro von den Kickers Offenbach zum 1. FC Köln gewechselt. Noch so ein Vergleich mit einem der ganz Großen – schließlich war Dieter Müller einst für eine ähnliche Summe (die damals nur mehr wert war als heute) von den Hessen zu den Rheinländern gewechselt. Müller wurde zur Legende. Huseinbasic steht am Anfang seiner Karriere. Also Obacht mit den Vergleichen!

Zumindest aber freut man sich beim FC, in jedem Fall schon mal ein Schnäppchen an Land gezogen zu haben. Denn klar ist: Huseinbasic ist längst das 20-fache und mehr wert. Auf transfermarkt.de wurde der Youngster Mitte September bei einer halben Million Euro Marktwert einsortiert. Die Scorerpunkte seitdem haben ihn fraglos über die Millionengrenze katapultiert.

Vertrag bis 2025

Das heißt für den 1. FC Köln und den Spieler: alles richtig gemacht. Huseinbasic weiß, dass er sich unter Steffen Baumgart beim FC in Ruhe entwickeln und seine Spielzeit sammeln kann. Die Geißböcke wissen, dass der Vertrag des 21-Jährigen zunächst einmal bis 2025 läuft und damit bei eventuellen Angeboten anderer Klubs das Geld die entscheidende Rolle spielt.

Talente ausbilden und im Zweifel für gutes Geld verkaufen, das soll der FC-Weg der nächsten Jahre sein. Mit Huseinbasic beweisen die Geißböcke, wie aus ganz geringen Mitteln ganz großes Potential gemacht werden kann. Bis dahin ist aber nur eines wichtig: die sportliche Leistung auf dem Rasen. Und die stimmt bislang bei dem Mittelfeldspieler.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
26 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen