Der 1. FC Köln schlägt Augsburg mit 3:2. (Foto: Bucco)

Der 1. FC Köln schlägt Augsburg mit 3:2. (Foto: Bucco)

Einzelkritik: Eine Fünf und fünf glatte Zweien

Der 1. FC Köln feiert einen wichtigen 3:2-Sieg gegen den FC Augsburg. Nach einer schwierigen ersten Halbzeit dreht die Kölner Offensive auf und schießt die Geißböcke zum Erfolg. Hinten bleibt so mancher Fehler unerklärlich, doch gegen den FCA reicht es. Die Noten und Zeugnisse in der Einzelkritik.

Tor & Abwehr

Marvin Schwäbe

Wurde beim 0:1 durch Niederlechner komplett falsch erwischt, als er den Block zu weit draußen stellen, anstatt sich nach hinten abzusetzen. Dann aber mehrfach stark, nicht nur gegen Berishas Freistoß (58.), sondern auch mehrere Ecken und hohe Bälle. Beim 2:2 machtlos.
GEISSBLOG-Note: 3,5

Benno Schmitz

Begann offensiv, mit der ersten guten Flanke nach zehn Minuten auf Maina. Defensiv aufmerksam bis zum 2:2, als er Kilians verlorenen Zweikampf nicht mehr gut machen konnte und gegen Iago zu spät kam. In Hälfte zwei sehr offensiv.
GEISSBLOG-Note: 3,5

Luca Kilian

Kein guter Tag für Kilian. Komplett neben der Fahrt, als Niederlechner ihn beim 0:1 stehen ließ. Auch beim Abseitstor mit Stellungsfehler. Dazu vor dem 2:2 mit dem verlorenen Zweikampf vor Iagos Flankenlauf.
GEISSBLOG-Note: 5,0

Timo Hübers

Begann nach seinem Fehler in Belgrad etwas verunsichert, wurde aber im Lauf der Spiels immer besser. Blieb fast ohne Foulspiel, aber hatte schon bessere Passquoten (80%).
GEISSBLOG-Note: 3,0

Jonas Hector

Der FC-Kapitän war einer der Schlüssel zum Sieg. In Hälfte eins einer der Wortführer gegen aggressive Augsburger. Hielt im Zweikampf dagegen. In Hälfte zwei leitete er das 1:1 ein und hielt seine Seite fast komplett dicht. Stark am Ball, stark gegen den Gegner.
GEISSBLOG-Note: 2,5

Mittefeld

Ellyes Skhiri

Der Tunesier begann mit einem satten Schuss aus 20 Metern, der geblockt wurde (5.). War danach weit mehr als nur Abfangjäger, spielte zwischenzeitlich sehr offensiv als verkappte Zehn, zog immer wieder Richtung Strafraum. Seine Dominanz half dem FC die Spielkontrolle zu behalten.
GEISSBLOG-Note: 2,0

Eric Martel

Ein Spiel, das Martels Qualitäten andeutete, aber auch die große Luft, die er noch nach oben hat. Im Zweikampf robust, läuferisch immer wieder in der richtigen Position, am Ball aber häufig mit falschen Entscheidungen und zu hektisch. Braucht noch Anleitung.
GEISSBLOG-Note: 3,5

Denis Huseinbasic

Der junge Mann imponiert! Nicht nur wegen seines zweiten Tores und des Instinkts, der diesem Treffer voraus gegangen war. Huseinbasic war einer jener Spieler, die in Hälfte eins versuchten das Heft des Handelns in die Hand zu nehmen. Macht eine bemerkenswerte Entwicklung durch.
GEISSBLOG-Note: 2,0

Ondrej Duda

Das ist der Ondrej Duda, den sich alle Fans des 1. FC Köln wünschen. Nicht nur laufstark, sondern diesmal auch zweikampfstark, konsequent in seinen Aktionen und rundum produktiv. Schon in Hälfte eins mit viel Einfluss auf das Offensivspiel. Scheiterte mit seinem starken Schussversuch an Koubek (45.+4). Sein Einsatz vor dem 2:1 machte das Tor möglich. Nach Gelber Karte vorzeitig ausgewechselt.
GEISSBLOG-Note: 2,0

Mark Uth

Der Spielmacher kam für Duda und hätte das 3:2 selbst erzielt, wenn er nicht gefoult worden wäre. Man merkte ihm an, dass er so langsam wieder in Form kommt.
GEISSBLOG-Note: keine Note

Kingsley Schindler

Schindler kam für Huseinbasic, holte den Einwurf vor dem 3:2 raus und führte ihn gedankenschnell aus. War damit spielentscheidend.
GEISSBLOG-Note: keine Note

Angriff

Linton Maina

Maina macht immer mehr Spaß. Schon in Hälfte eins als zweite Spitze eine Bedrohung. Schlug noch etwas überhastet an einer Schmitz-Flanke vorbei (10.), scheiterte mit seinem Schuss an Koubek (21.). Dann aber die mustergültige Vorlage zum 1:1. Nur Sekunden später leitete er Tigges’ nächste Chance ein.
GEISSBLOG-Note: 2,0

Steffen Tigges

Der Mann des Spiels hatte in der ersten Halbzeit noch riesige Probleme. Bis auf einen Drehschuss, den Vargas von der Linie kratzte (34.), unglücklich und erstaunlich kopfballschwach. Mit seinem Tor zum 1:1 drehte er dann aber auf, hatte weitere Torchancen, nahm Bälle gut an und mit und war beim 2:1 Anspielstation und Störer. Und dann natürlich das 3:2, das Siegtor.
GEISSBLOG-Note: 2,0

Sargis Adamyan

Der Angreifer kam in der Schlussphase für Maina und sollte mit seinem Tempo noch einmal für Gefahr und nach dem Siegtreffer für Entlastung sorgen.
GEISSBLOG-Note: keine Note

Florian Dietz

Dietz kam in der Schlussphase für Tigges und brachte den Sieg mit über die Zeit.
GEISSBLOG-Note: keine Note

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
45 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen