Mark Zimmermann konnte mit der U21 den nächsten Sieg bejubeln. (Foto: IMAGO / foto2press)

Mark Zimmermann konnte mit der U21 den nächsten Sieg bejubeln. (Foto: IMAGO / foto2press)

Joker Nadjombe als Matchwinner: U21 schlägt auch Wattenscheid

Pierre Nadjombe ist der umjubelte Held der U21 des 1. FC Köln: Der 19-Jährige wurde zur zweiten Hälfte eingewechselt, belebte das Spiel als Flügelstürmer sichtlich und belohnte sich mit dem Siegtreffer zum 3:2 (2:1) gegen die SG Wattenscheid. Die FC-Reserve springt damit auf den fünften Platz in der Regionalliga.

Kölns Trainer Mark Zimmermann änderte seine Startelf im Vergleich zum 3:1-Auswärtserfolg in Ahlen zwei Wochen zuvor gleich auf fünf Positionen. Matthias Köbbing, Ricardo Henning, Tim Giesen, Simon Breuer und Maximilian Schmid ersetzten Jonas Urbig, Rijad Smajic, Luca Schlax, Hendrik Mittelstädt und Thomas Kraus.

Szene des Tages

Joshua Schwirten spielte den Ball im Mittelfeld auf Thomas Kraus, der über den linken Flügel Richtung Strafraum zog. Der Routinier legte den Ball quer, die Grätsche eines Wattenscheiders rutschte ins Leere, Pierre Nadjombe nahm den Ball am zweiten Pfosten an und schoss den Ball von der Fünfmeterlinie oben unters Netz (82.).

Der Spielverlauf

Die Kölner erwischten einen Traumstart und schienen die Partie gegen den Aufsteiger früh vorzuentscheiden. Gabe Segal passte in den Lauf von Maximilian Schmid, der den Ball über Wattenscheids herauseilenden Keeper ins Netz hob (8.). Und keine 180 Sekunden später verwertete Schmid einen Spielzug über Georg Strauch und Lukas Nottbeck an den Sechzehner mit einem platzierten Schuss ins lange Eck zum 2:0 (11.). 

Doch Wattenscheid blieb dran, der auffällige Kim Sane traf nur den Pfosten (15.). Mit einer einfachen Körpertäuschung ließ sich die Kölner Defensive dann jedoch überrumpeln: Julian Meier nahm das Zuspiel an den Sechzehner mit einer gekonnten Drehung an, ließ damit die beiden Innenverteidiger Stephan Salger und Ricardo Henning aussteigen, spielte auch noch Matthias Köbbing aus und legte den Ball ins leere Tor (32.). 

Kurz nach der Pause war es dann passiert: Kölns Abwehr ließ sich nach einem Einwurf von der rechten Abwehrseite in Höhe der Sechzehner-Linie überrumpeln und der Ball landete bei Steve Tunga, der unhaltbar zum 2:2 einschoss (48.). Danach sah es lange Zeit nach einer Punkteteilung aus, ehe Nadjombe doch noch für den Kölner Sieg sorgte.

Für den negativen Schlusspunkt der Partie sorgte Wattenscheids Dennis Knabe-Lerche, der erst in der 80. Minute eingewechselt wurde. Zunächst sah er für ein rücksichtsloses Einsteigen gegen Leon Schneider an der Seitenlinie die Gelbe Karte, pöbelte danach gegen Luca Schlax und Ricardo Henning und kassierte direkt die zweite Verwarnung – Gelb-Rot (89.).

Fazit und Ausblick

Die FC-Reserve ist zu einem schmeichelhaften Dreier im Südstadion gekommen. Mit dem Sieg erspielte sich das Team neben dem ohnehin freien Sonntag einen zusätzlichen Urlaubstag am Montag. Für die U21 geht es am kommenden Samstag (14 Uhr) mit dem Auswärtsspiel beim SC Wiedenbrück weiter.

FC-Aufstellung:

Köbbing – Strauch, Henning, Salger, Schneider – Giesen (68. Kraus) – Schwirten, Nottbeck (46. Nadjombe), Breuer (46. Schlax) – Schmid, Segal (68. Mekoma)

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen