Die FC-Spieler mit NFL-Kicker Ka'imi Fairbairn. (Foto: GEISSBLOG)

Die FC-Spieler mit NFL-Kicker Ka'imi Fairbairn. (Foto: GEISSBLOG)

Mit Field-Goal-Training: FC feiert amerikanischen Sporttag in Houston

Für die meisten Spieler des 1. FC Köln ist das Fußballjahr beendet. Nach der 2:4 (0:4)-Niederlage gegen den VfB Stuttgart stehen für die Texas-Reisegruppe nun nur noch Freizeitaktivitäten auf dem Programm. Der Sonntag stand dabei ganz im Zeichen des amerikanischen Sports – inklusive eines Trainings mit einem NFL-Kicker.

Aus Houston berichtet Sonja Eich

Eigentlich ist Steffen Baumgart kein Fan des American Footballs. Vier Stunden Show, viele Regeln und kein wirklicher Spielfluss sind für den passionierten Fußballlehrer nichts. Wenn überhaupt, so der 50-Jährige, fiebere er mit den San Francisco 49ers mit, die in den 80er und frühen 90er-Jahren mit Quarterback-Legende Joe Montana Geschichte geschrieben hatten.

Dennoch saß der FC-Coach am Sonntag mit einem Houston Texas-Shirt durchaus interessiert auf der Tribüne des NRG Stadiums in Houston. Nach einer kurzen Nacht, die der Großteil der Spieler inmitten der Welt-Hauptstadt der Livemusik verbracht hatten, war der FC-Tross um 8 Uhr morgens von Austin in das 250 Kilometer entfernte Houston aufgebrochen, um das NFL-Spiel der Texans gegen die Washington Commanders zu verfolgen. Allerdings nicht ganz ohne Probleme: Da der Bus ein wenig zu spät war, verpassten einige Profis und FC-Mitarbeiter den Kickoff. 

Erst NFL, dann NBA – Texans chancenlos wie der FC

Sportliche Spannung kam bei der Partie nicht wirklich auf. Die Texans machten ihrem Ruf des aktuell schwächsten Teams der NFL alle Ehre und lagen – wie der FC am Vortag gegen den VfB – schon zur Pause aussichtslos mit 0:20 zurück. Am Ende siegte Washington in einem mehr als halbleeren Stadion mit 23:10.

Spannender versprach es am Abend zu werden, als der FC-Tross das NBA-Spiel der Houston Rockets gegen den amtierenden Champion Golden State Warriors im Toyota Center besuchte. Da die Partie praktisch ausverkauft war, entschlossen sich die Spieler kurzerhand eine Loge zu mieten und alle anwesenden FC-Mitarbeiter einzuladen. 

Luca Kilian beim Field-Goal-Versuch. (Foto: GEISSBLOG)
Luca Kilian beim Field-Goal-Versuch. (Foto: GEISSBLOG)

Kilian versenkt sicher

Ein Highlight jedoch hielt der Besuch beim NFL-Spiel doch noch bereit: Ka’imi Fairbairn, der Kicker der Texans, unterrichtete die FC-Profis in der Kunst des Field-Goal-Schießens. Aus zehn Yards durften sich denn auch mehrere FC-Spieler versuchen. Luca Kilian versenkte gekonnt, musste jedoch bei einem Versuch aus weiterer Ferne anerkennen, dass es doch nicht so leicht war wie erwartet. “Das war schon ein Erlebnis, und mein erster Versuch sah doch schon ganz gut aus”, sagte Kilian.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen