Denis Huseinbasic hat bei seinem Debüt für die deutsche U21-Nationalmannschaft getroffen. (Foto: IMAGO / Gribaudi/ImagePhoto)

Denis Huseinbasic hat bei seinem Debüt für die deutsche U21-Nationalmannschaft getroffen. (Foto: IMAGO / Gribaudi/ImagePhoto)

Traum-Debüt im Deutschen Nationaltrikot: Huseinbasic trifft bei U21-Sieg gegen Italien

Was für ein Einstand: In seinem ersten Spiel für die deutsche U21-Nationalmannschaft hat mit Denis Huseinbasic der Senkrechtstarter des 1. FC Köln direkt getroffen. Nach seinem 1:0-Führungstreffer siegte die mit einigen Kölnern gespickte Mannschaft von Trainer Antonio Di Salvo mit 4:2 (1:0). 

Das hat sich Denis Huseinbasic vor der Saison wohl nicht in den kühnsten Träumen vorgestellt: Nach starken Spielen in der Bundesliga berief ihn U21-Nationaltrainer Di Salvo in den Kader zum Freundschaftsspiel in Italien und beorderte den vielseitigen Mittelfeldspieler direkt in die Startelf. Doch damit nicht genug: Huseinbasic machte im deutschen Nationaltrikot dort weiter, wo er beim FC aufgehört hatte und bewies seinen Torriecher: Im strömenden Regen von Ancona kam der 21-Jährige in der 23. Minute durch cleveres Pressing im Strafraum an den Ball, behauptete sich im Zweikampf, verlud den italienischen Nationaltorwart indem er abgezockt verzögerte und netzte eiskalt zur 1:0-Führung ein.

Trikot für Baumgart 

Nach Abpfiff kam Huseinbasic, der nach seinem starken Auftritt in der 76. Minute frühzeitig das Feld verlassen durfte, aus dem Strahlen gar nicht mehr heraus. Lächelnd verriet er, dass er sein triefnasses Trikot bereits eingesackt habe, um dieses seinem Vereinstrainer Steffen Baumgart als Dankeschön für das entgegengebrachte Vertrauen überreichen zu wollen.

Kölner Block bei der U21


Neben Huseinbasic stand auch Jan Thielmann von Beginn an auf dem Feld und machte nach seiner langwierigen Virusinfektion wieder einen frischen und spritzigen Eindruck. Nach etlichen angezogenen Sprints auf dem tiefen Geläuf durfte Thielmann nach einer Stunde frühzeitig unter die Dusche. Hinter Thielmann beackerte der an den FC Basel ausgeliehene Noah Katterbach die linke Seite. Während Katterbach nach 75 Minuten den Platz beim Stand von 3:2 für Deutschland verließ, half der jetzt eingewechselte Eric Martel, den Auswärtssieg der deutschen U21 unter Dach zu Fach zu bringen. Auch Eigengewächs Yann-Aurel Bisseck (inzwischen Aarhus FC) stand in der Startelf. Fazit: ein starker Auftritt des Kölner Nachwuchs auf internationalem Parkett. 

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen