Torhüter Gavin Didzilatis (in Orange) sieht gegen Lippstadt die Rote Karte. (Foto: Bucco)

Torhüter Gavin Didzilatis (in Orange) sieht gegen Lippstadt die Rote Karte. (Foto: Bucco)

FC-Stürmer muss ins Tor! U21 rettet kurios ein Unentschieden

Die U21 des 1. FC Köln ist gegen den SV Lippstadt nicht über ein 0:0 hinausgekommen. Am Ende war der Punkt sogar glücklich: Nach der Roten Karte gegen Torhüter Gavin Didzilatis spielten die Kölner in Unterzahl. FC-Stürmer Hendrik Mittelstädt musste ins Tor – und rettete den Punkt. Es war das nunmehr siebte FC-Spiel ohne Sieg in der Regionalliga West.

Aus dem Franz-Kremer-Stadion berichtet Daniel Mertens

Kölns Trainer Mark Zimmermann veränderte seine Startelf im Vergleich zum Derby bei Fortuna Köln deutlich. Gavin Didzilatis stand für Jonas Urbig zwischen den Pfosten. Zudem kamen Mikail Özkan, Leon Waldminghaus, Luca Schlax, Jeremy Mekoma und Thomas Kraus für Georg Strauch, Leon Schneider, Tim Giesen, Joshua Schwirten und Maximilian Schmid ins Team.

Moment des Spiels

Bei einem der seltenen Lippstädter Angriffe zögerte Kölns Keeper Didzilatis mit dem Herauslaufen, kam zu spät gegen Viktor Maier und räumte diesen kurz vor dem Strafraum unsanft ab. Der Schlussmann sah folgerichtig die Rote Karte (81.). Da die Kölner ihr Wechselkontingent bereits ausgeschöpft hatten, musste Stürmer Hendrik Mittelstädt in der Schlussphase ins FC-Tor.

Der Spielverlauf

Die erste Hälfte verlief weitgehend ohne Höhepunkte. Jeremy Mekoma besaß bei seinem Startelf-Debüt die beste Chance nach einem Querpass von Thomas Kraus. Doch der 18-Jährige wollte sich den Ball blank am Elfmeterpunkt zu umständlich zurechtlegen anstatt direkt den Abschluss zu suchen und damit war die Gelegenheit vergeben (13.).

Der U21 fehlten im Spiel nach vorne die Ideen und die Geschwindigkeit, es mangelte an Flanken oder Pässen in die Schnittstellen, um Gefahr vor dem Lippstädter Tor zu entfachen. Die Gäste präsentierten sich derweil völlig harmlos, sodass den Kölnern mehr Mut in der Offensive gut zu Gesicht gestanden hätte. Auch der Positionswechsel von Breuer in den Sturm und Mekoma dafür zurück auf die Zehn brachte vor der Pause keinen Erfolg mehr.

Den Zuschauern bot sich auch nach der Pause das gleiche Bild: Die Kölner dominierten die Partie beim Ballbesitz, doch wusste das Team damit im Spiel nach vorne nichts anzufangen. Auch die Einwechslungen der beiden Stürmer Maximilian Schmid und Hendrik Mittelstädt brachten keine Besserung. Mittelstädt vertändelte eine aussichtsreiche Chance nach einem Zuspiel von Mekoma leichtfertig mit einem harmlosen Schuss (73.).

Glück hatten die Kölner derweil, dass Fatih Ufuk nach einer Flanke zu überrascht war, am Fünfer völlig blank zu stehen (79.). Nach dem Platzverweis waren die Lippstädter zwar dominanter, doch zu Chancen kamen sie nicht mehr. Mittelstädt rettete einmal in höchster Not gegen Hakim Traore (90.+3).

Fazit

Das 0:0 ist ein standesgemäßes Ergebnis für ein unattraktives Fußballspiel fast ohne Highlights. Für die U21 ist das torlose Remis jedoch deutlich zu wenig. Die Geißböcke stecken nach dem siebten Spiel ohne Sieg weiter im Abstiegskampf und konnten sich vor dem Rückrunden-Auftakt am kommenden Samstag gegen den SV Rödinghausen im Franz-Kremer-Stadion nicht befreien. Zu wenig für die Mannschaft von Mark Zimmermann.

FC-Aufstellung

Didzilatis – Henning, Smajic, Salger, Özkan – Schlax, Nottbeck, Waldminghaus (74. Nadjombe), Breuer (66. Schmid) – Kraus (66. Mittelstädt), Mekoma (74. Segal).

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen