Steffen Baumgart mit vollem Einsatz beim Training. (Foto: Bucco)

Steffen Baumgart mit vollem Einsatz beim Training. (Foto: Bucco)

Trainings- statt Testspiel: Darum geht es dem FC gegen den Landesligisten

Der 1. FC Köln bestreitet am Samstag sein erstes Testspiel der Winter-Vorbereitung. Anders als zunächst geplant wird das Duell gegen den SC Germania Reusrath allerdings nur als Trainingsspiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. Für den FC hat die Partie dennoch einen wichtigen Stellenwert.

Eigentlich hätte das Spiel gegen den SC Germania Reusrath vor rund 2000 Zuschauern in Langenfeld stattfinden sollen. Da das Jahnstation jedoch nicht über eine Rasenheizung verfügt, kann die Partie aufgrund der Witterungsbedingungen nicht wie geplant stattfinden. Das offizielle Testspiel wurde daher in den Januar verschoben.

Trotzdem werden der Landesligist und der Bundesligist am Samstag aufeinandertreffen. Allerdings bestreiten die beiden Mannschaft eine nicht offizielle Partie im Rahmen eines Trainingsspiels. “Wir sollten die Situation sportlich nehmen”, unterstützte Steffen Baumgart das Vorgehen, nun im Januar ein zweites Mal gegen den Sechstligisten anzutreten. “Der Verein hat 2000 Karten verkauft. Deswegen sollten wir es machen, wenn es möglich ist. Es kann ja niemand etwas für die aktuellen Temperaturen.”

Köbbing und Urbig im Tor – Kainz wieder im Training

Für den FC ist die Qualität des Gegners im ersten Spiel nach der kurzen Pause ohnehin zweitrangig. Vielmehr gehe es darum “ins Spielen und den Rhythmus zu kommen. Für die Jungs ist es gut, mal wieder den Ball mit einem Gegner zu haben und nicht nur untereinander. Daher sind wir froh, dass wir das Spiel trotzdem machen können.”

Während am Samstag Matthias Köbbing und Jonas Urbig im Tor stehen werden, kommen Timo Horn und Marvin Schwäbe am Mittwoch gegen den SV Meppen zum Einsatz. Darüber hinaus sollen aber alle einsatzfähigen Feldspieler am Samstag spielen, jedoch unterschiedliche Einsatzzeiten bekommen.

Florian Kainz wird dabei wohl gegen Reusrath noch geschont. Der Österreicher konnte nach seiner schweren Erkältung zwar am Mittwoch und Donnerstag schon wieder ins Lauftraining einsteigen und stand auch am Freitag mit seinem Teamkollegen auf dem Feld. Für das Trainingsspiel am Samstag dürfte der Flügelspieler aber noch geschont werden. “Jetzt müssen wir gucken, dass wir ihn wieder ranführen”, sagte Baumgart. “Aber es bei ihm schon ganz gut aus.” Dabei sein wird derweil Sargis Adamyan, der am Freitag aufgrund einer familiären Angelegenheit im Training fehlte.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen