Leart Paqarada ist Pauli-Kapitän. (Foto: IMAGO / Claus Bergmann)

Leart Paqarada ist Pauli-Kapitän. (Foto: IMAGO / Claus Bergmann)

Keller bestätigt: “Wünsche mir, dass Paqarada für den FC spielt”

Der 1. FC Köln muss sich für den Fall eines Karriereendes von Jonas Hector nach einem neuen Linksverteidiger umsehen. Nun vermeldet das Hamburger Abendblatt, dass sich die Geißböcke mit Leart Paqarada einig sein sollen. Christian Keller bestätigt das Kölner Interesse.

Leart Paqarada gehört zu den besten Linksverteidigern der Zweiten Liga. Der Linksfuß des FC St. Pauli gilt als offensiv- und flankenstark und stand schon im vergangenen Sommer unter anderem beim FC Schalke 04 auf dem Zettel. Nun läuft der Vertrag des 28-Jährigen aus – und offenbar hat der 1. FC Köln zugeschlagen.

“Ich finde, dass er der beste Linksverteidiger der Zweiten Liga ist und ich fände es schön, wenn er bei uns spielt”, sagte Sportchef Christian Keller am Samstag. “Gefühlt jagt ihn die halbe Bundesliga. Er spielt seit Jahren konstant, verfügt über ein hohes Spielverständnis und technische Möglichkeiten, ist sehr spielintelligent, sicher im Spielaufbau und kann extrem viel Torgefahr in den gegnerischen Strafraum bringen.”

Vertrag läuft aus

Der kosovarische Nationalspieler wurde in Aachen geboren, durchlief zahlreiche Jugendmannschaften bei Bayer Leverkusen und schaffte beim SV Sandhausen den Sprung in den Profifußball. Seit 2020 läuft Paqarada am Millerntor auf, wird die Kiez-Kicker aber wohl im Sommer verlassen – nach Köln? Keller betonte aber, dass “die Personalie unabhängig von Jonas Hector” ist.

Signal an Katterbach?

Der 1. FC Köln muss sich auf das Karriereende von Jonas Hector einstellen. Der FC-Kapitän hat noch nicht über seine Zukunft entschieden. Aktuell steht mit Kristian Pedersen ein zweiter Linksverteidiger im Kader des FC. Noah Katterbach, im Winter 2021/22 an den FC Basel verliehen, wurde just am Samstag an den Hamburger SV weiterverliehen (der Transfer soll Anfang der kommenden Woche finalisiert werden).

Katterbachs Vertrag in Köln läuft bis 2024. Sollte der Paqarada-Deal über die Bühne gehen, wäre dies ein klares Zeichen an Katterbach, dass die Geißböcke nicht mehr mit dem 21-Jährigen planen.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
67 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen