Der Einsatz von Ellyes Skhiri gegen die Bayern ist noch offen. (Foto: IMAGO / Treese)

Der Einsatz von Ellyes Skhiri gegen die Bayern ist noch offen. (Foto: IMAGO / Treese)

Skhiri-Einsatz offen: FC reist mit 21 Spielern nach München

Der 1. FC Köln wird am Montagnachmittag mit 21 Spielern nach München aufbrechen. Nach seiner Blessur aus dem Spiel gegen den SV Werder Bremen ist der Einsatz von Ellyes Skhiri gegen den Rekordmeister noch offen.

Eine strukturelle Verletzung liegt bei Ellyes Skhiri nicht vor. Das hat eine MRT-Untersuchung nach dem Bremen-Spiel bereits ausgeschlossen. Dennoch konnte der Tunesier die Partie gegen Werder nicht beenden und musste mit einer Stauchung des Sprunggelenkes vorzeitig vom Feld. Am Montag konnte Steffen Baumgart dabei noch keinen neuen Zwischenstand geben. “Ich weiß nicht genau, wie es ihm geht. Ich habe gerade nur kurz mit ihm gesprochen”, sagte der FC-Trainer.

Genaueren Aufschluss darüber wird wohl erst das Training um 14.30 Uhr geben, ehe sich der FC-Tross auf den Weg in die bayrische Landeshauptstadt macht. “Er sagte, dass es besser geworden ist”, machte Baumgart zumindest Hoffnung auf einen Einsatz. “Aber wir haben noch keine Aussage darüber, ob er spielen kann. Wir versuchen alles, damit er auflaufen kann.”

Thielmanns mögliches Kader-Comeback

Da sich Skhiris Einsatz wohl jedoch erst kurzfristig entscheiden wird, brechen die Kölner am Montagnachmittag mit einem Spieler mehr nach München auf. Das bestätigte Steffen Baumgart auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen die Bayern: “Wir fahren mit 21 Mann im Kader.” Dabei wird Jan Thielmann erstmals nach seinem Muskelfaserriss wieder dabei sein, “wenn sich sonst niemand mehr verletzt.” Dabei klang auch durch, dass Ondrej Duda wie schon gegen Werder Bremen wohl nicht für das Aufgebot berücksichtigt wird. Stattdessen dürfte erneut Youngster und Bundesliga-Debütant Justin Diehl im Kader stehen.

Während sich der Kader also maximal auf der einen Position verändern wird, könnte es in der Startaufstellung durchaus zu Veränderungen im Vergleich zum 7:1-Erfolg gegen Bremen kommen. Mit der Englischen Woche habe dies jedoch nichts zu tun. “Sondern mit dem Gegner, der auf uns zukommt”, sagte Baumgart. Unklar sei dabei noch, ob der FC mit einem oder mit zwei Sechsern aufläuft. “Das hängt auch davon ab, ob Flaco spielen kann oder nicht. Aber es kann einen oder zwei Wechsel geben. Wie die aussehen werden, wissen wir aber noch nicht.” Um das festzulegen, bleiben den Kölnern noch zwei Trainingseinheiten.

Der mögliche Kader im Überblick

Tor: Timo Horn, Marvin Schwäbe

Abwehr: Kingsley Schindler, Benno Schmitz – Timo Hübers, Jeff Chabot, Nikola Soldo – Jonas Hector

Mittelfeld: Eric Martel, Ellyes Skhiri – Florian Kainz, Linton Maina, Jan Thielmann – Dejan Ljubicic, Denis Huseinbasic, Mathias Olesen

Sturm: Sargis Adamyan, Tim Lemperle, Steffen Tigges, Davie Selke, Justin Diehl

Nicht berücksichtigt: Ondrej Duda, Matthias Köbbing

Verletzt: Sebastian Andersson, Dimitris Limnios, Mark Uth, Kristian Pedersen, Luca Kilian, Florian Dietz

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
10 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen