DFB-Trainer Christian Wück. (Foto: IMAGO)

DFB-Trainer Christian Wück. (Foto: IMAGO)

Zwei Kölner in der Startelf: Deutsche U17 schlägt England deutlich

Aus dem Nachwuchsleistungszentrum des 1. FC Köln sind mit Alessandro Blazic, Justin von der Hitz und Fayssal Harchaoui gleich drei FC-Talente beim Winter-Trainingslager der deutschen U17-Nationalmannschaft in Spanien dabei. Zwei von ihnen standen beim klaren 3:0-Testspiel-Sieg gegen England auf dem Platz.

Seit dem 4. Januar befindet sich die U17 gemeinsam mit der deutschen U16 im Wintertrainingslager im Südosten Spaniens. Bundestrainer Christian Wück wollte im ersten von zwei Aufeinandertreffen mit den Young Lions die bisherige “Trainingsarbeit überprüfen”. Und seine Mannschaft enttäuschte den Coach nicht. Am Ende siegten die deutschen Junioren deutlich mit 3:0.

Kurios: Alle drei Treffer fielen in den ersten 300 Sekunden des Spiels. Von Beginn auf dem Platz waren Justin von der Hitz und Fayssal Harchaoui, die im Verein gemeinsam für die Kölner U17 auflaufen und ihren Teil zum Blitzstart der DFB-Elf beitrugen. In die Torschützenliste trugen sich Charles Herrmann (1. Borussia Dortmund), Max Moerstedt (3., TSG Hoffenheim) und Paris Brunner (5., Borussia Dortmund) ein.

“Start nach Maß”

Bundestrainer Wück war nach dem Prestigeerfolg zum Jahresauftakt rundum zufrieden: “Man kann von einem Start nach Maß sprechen, wenn man schon nach fünf Minuten 3:0 führt”, sagte Wück. “Die Jungs haben genau das umgesetzt, was wir von ihnen gefordert haben: Konsequenz vor dem Tor und Intensität in den Zweikämpfen. Genauso sind wir ins Spiel gestartet und haben jeden Fehler der Engländer in der Anfangsphase ausgenutzt.”

Zweiter Test am Samstag

Der zweite Test gegen England findet am Samstag (ab 15 Uhr) erneut in der Pinatar Arena statt. Dann wird wohl auch FC-Keeper Alessandro Blazic zum Einsatz kommen, der im ersten Spiel noch auf der Bank Platz nahm. Ob von der Hitz und Harchaoui, die im ersten Spiel nach starker Leistung beide zur Halbzeit ausgewechselt wurden, dann weitere Einsatzminuten erhalten werden, bleibt abzuwarten. Trainer Wück hatte bereits im Vorfeld angekündigt, in den beiden Spielen alle Spieler des 27-köpfigen Kaders einzusetzen.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen