gerhardt-1

Gerhardt fehlt! Klünter und Bittencourt im Kader

Der 1. FC Köln muss am Samstag gegen die TSG 1899 Hoffenheim auf Yannick Gerhardt verzichten. Der Mittelfeldspieler fällt nach seiner Verletzung aus dem Spiel gegen den FC Bayern weiterhin aus. Dagegen kehrt Leonardo Bittencourt nach seinem Armbruch in den Kader zurück. Da neben Simon Zoller auch Pawel Olkowski mit einem Muskelfaserriss ausfällt, rückt Lukas Klünter als Rechtsverteidiger nach.

Köln – Gerhardt hatte am Freitag gar nicht erst das Abschlusstraining der Geissböcke versucht zu bestreiten, sondern hatte sich in weitere Behandlung gegeben. Der 21-Jährige war noch am Montag an Krücken gegangen. Das Rennen gegen die Zeit im Vorfeld des Spiels gegen Hoffenheim hat er damit verloren.

Klünter ersetzt Olkowski

Leonardo Bittencourt konnte dagegen wieder voll trainieren und wird gegen die Kraichgauer mit Schiene auflaufen. Dann wird auch Lukas Klünter wieder im Kader der Kölner stehen. Der 19-jährige Verteidiger hatte es zu Saisonbeginn zum 18er-Aufgebot gehört, zuletzt aber Spielpraxis bei der U21 gesammelt. Durch die Ausfälle Olkowskis und Zoller war aber nun ein Kader-Platz frei geworden.

Der FC-Kader gegen Hoffenheim lautet: Horn, Kessler – Hector, Heintz, Klünter, Maroh, Sörensen, Svento – Bittencourt, Jojic, Lehmann, Nagasawa, Risse, Vogt – Finne, Hosiner, Modeste, Osako