bade-schmadtke-stöger-schmid

„Jeder muss ans Limit gehen!“ Frankfurt-Test als Fingerzeig?

Wenn am Montag um 10 Uhr das nächste Training beim 1. FC Köln beginnt, starten die Geissböcke bereits in die letzte Woche der Vorbereitung auf die Rückrunde. Zwei Testspiele stehen an, dazu richtungsweisende Trainingseinheiten, in denen taktische Korrekturen vorgenommen werden sollen. Aber auch personelle Entscheidungen stehen an. Eine ist gefallen – folgen noch weitere?

Köln – Zweimal bittet Peter Stöger am Montag zum Training. Auch am Dienstagvormittag vor dem Testspiel nachmittags gegen den FSV Frankfurt soll noch einmal trainiert werden. Am Mittwoch dürfte es dann zumindest einen halben Tag frei geben, ehe es in den Wochenendspurt geht, der am Samstag im Testspiel gegen den FSV Mainz 05 gipfelt.

Wunderdinge kann ich nicht

Für Stöger und seine Mannen bedeuten die kommenden Tage die Möglichkeit, noch einmal taktische Elemente, die gut funktioniert haben, in Erinnerung zu rufen, und Fehler aus der Hinrunde zu korrigieren. „Wunderdinge“, kündigte Stöger bereits an, seien nicht zu erwarten. „Also ich kann das nicht“, sagte er kürzlich lachend.

Leonardo Bittencourt: Der 1. FC Köln besiegt den MSV Duisburg mit 6:0. (Foto: GBK)

Der 1. FC Köln gewann gegen Duisburg mit 6:0. (Foto: GBK)

Wunderdinge erwartet er auch von seinen Spielern nicht. Dafür aber noch einmal eine Verbesserung im Vergleich zur Hinrunde, gerade in der Offensive. Die Kritikpunkte sind klar: Nach der guten Chancenverwertung zu Saisonbeginn lieferte die zweite Hälfte der Hinserie allerhand Material, um zu zeigen: Nicht nur die Stürmer müssen im Abschluss konsequenter werden. Vor allem aus dem Mittelfeld muss viel mehr Torgefahr kommen.

Haben kaum an Substanz verloren

Daran soll nun gearbeitet werden. Zumal die Spieler körperlich fit sind und „kaum Substanz verloren haben“, wie Stöger nach dem Test gegen Duisburg erfreut erklärte. Die Grundlagen sind also gelegt. Bleibt der Feinschliff, ehe es Anfang kommender Woche auf die direkte Vorbereitung in Richtung Rückrunden-Auftakt gegen Stuttgart geht.

Weiterlesen: Cueto ist schon draußen – wen trifft es noch?