mladenovic

Mladenovic: Wechsel nach Lüttich steht fest

​Es ist offiziell: Filip Mladenovic verlässt den 1. FC Köln und wechselt zum belgischen Traditions-Klub Standard Lüttich. Der Linksverteidiger spielte in den Planungen von Trainer Peter Stöger zuletzt keine Rolle mehr. Die Belgier teilten die Verpflichtung am Donnerstag mit, der Serbe erhält in Lüttich einen Vertrag bis 2021.

Köln – Es hatte sich in den letzten Tagen bereits angedeutet, dass Filip Mladenovic der Domstadt den Rücken kehren würde. Vor dem letzten Spiel gegen Bayer 04 Leverkusen hatte der Serbe um die Freigabe gebeten, Peter Stöger strich den 25-Jährigen daraufhin aus dem Kader. Heute vermeldete Standard Lüttich via Twitter die Einigung mit dem Linksfuß. Über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

Mladenovic war im Januar 2016 für eine Ablöse von 1,5 Millionen Euro vom weißrussischen Meister BATE Borissow nach Köln gekommen. In der Domstadt kam er nicht über die Reservistenrolle hinaus. Neben Jonas Hector verpflichtete der Effzeh im Sommer mit Konstantin Rausch einen weiteren Konkurrenten für die linke Seite. In der laufenden Spielzeit kam Mladenovic lediglich auf zwei Kurzeinsätze in der Bundesliga.



  1. Koelschlenny

    Ich wünsche ihm von Herzen alles Gute.

    Auch und gerade weil es für ihn hier nicht gepasst hat spricht es doch für ihn, dass er nicht gemotzt hat, keine Ansprüche nach außen getragen hat und sich nicht daneben benommen hat. Für mich ein Söldner im positiven Sinne. Dass er weiterzieht, ist dann auch völlig in Ordnung.

    • R.S.

      Das stimmt. Er hat sich völlig in Ordnung vorhalten!
      Ob es für ihm im Lüttich leichter sein wird, werden wir sehen. MMn was es reine Kopfsache, dass er die Kadersituation bei uns nicht nutzen konnte … den Kopf nimmt er mit, also schauen wir mal :-) Das ist aber schon sein Sache …
      Von mir auch alles Gute!


Schreibe einen neuen Kommentar