u21-helmes-ban-laux

Marco Ban verlässt den Effzeh und wechselt nach Bonn

Die U21 des 1. FC Köln hat einen weiteren Abgang zu verzeichnen. Marco Ban verlässt die Geissböcke und schließt sich dem Liga-Konkurrenten Bonner SC an. Der Stürmer erzielte in der vergangenen Saison in 27 Spielen zwei Tore.

Köln – Nach Milislav Popovic (zu Eintracht Braunschweig) lässt der Effzeh mit Ban einen weiteren Angreifer gehen. Am Donnerstag bestätigte der Bonner SC den Transfer des 22-Jährigen. „Er ist ein sehr willens- und laufstarker Spieler, der perfekt in unsere Spielphilosophie passt“, sagte BSC-Cheftrainer Daniel Zillken.

Wiedersehen schon am 29. August

Beim Effzeh hatte der Sohn von Profi-Zeugwart Kresimir Ban keine Zukunft mehr gesehen. Hinter Roman Prokoph, Stanley Ratifo und Manfredas Ruzgis war das FC-Eigengewächs nur die Nummer vier im Angriff. Ein Wiedersehen gibt es bereits in weniger als drei Wochen. Am 29. August empfängt die Elf von Patrick Helmes den Bonner SC – dann mit Marco Ban in neuen Farben.


Das könnte Euch auch gefallen: