,

Nach Peszko auch Maroh: zwei Effzeh-Stars angeschlagen

Nach Milos Jojic muss der 1. FC Köln vorübergehend auch auf Slawomir Peszko und Dominik Maroh verzichten. Der Pole verletzte sich wie auch Jojic im Training am Dienstagnachmittag. Am Mittwochnachmittag fehlte dann auch Maroh, der über Schmerzen im Oberschenkel klagte.

Köln – „Slawo hat einen Schlag aufs Knie bekommen und arbeitet jetzt ein, zwei Tage individuell“, erklärte Trainer Peter Stöger, nachdem Peszko schon am Mittwochvormittag nicht am Mannschaftstraining hatte teilnehmen können. „Es ist aber nichts Gravierendes“, gab der Trainer Entwarnung.

Bei Maroh war sich Stöger später noch nicht ganz sicher. „Er hat Probleme im Oberschenkel verspürt und ist zum Arzt gefahren. Wir müssen sehen, was es ist.“ Aber auch beim Innenverteidiger geht Stöger davon aus, dass es sich um eine kleine Blessur handelt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar