Transfer-News aus der Liga mit Effzeh-Bezug

Am Mittwoch hat der FC Schalke 04 die Verpflichtung von Sascha Riether perfekt gemacht. Der ehemalige Kölner wechselt vom SC Freiburg in den Ruhrpott und soll schon am Donnerstag mit den Knappen trainieren. Auch zu Leonardo Bittencourt gibt es Neuigkeiten vom Transfermarkt, die den 1. FC Köln betreffen.

Riether hatte in der Abstiegssaison 2011/12 insgesamt 35 Pflichtspiele für den Effzeh absolviert, ehe er zunächst an den FC Fulham ausgeliehen und nach einem Jahr an die Briten verkauft worden war. Anschließend holte ihn der SC Freiburg zurück nach Deutschland. Nun soll der Rechtsverteidiger den Schalkern in der Abwehr weiterhelfen, weil Atsuto Uchida noch länger ausfallen wird.

War sich der HSV mit Bittencourt einig?

Derweil wurde bekannt, dass der 1. FC Köln nicht der einzige Bundesligist war, der Leonardo Bittencourt verpflichten wollte. Wie die „Sport Bild“ berichtet, hatte sich auch der Hamburger SV um den Offensivspieler von Hannover 96 bemüht. Trainer Bruno Labbadia hatte sich demnach ausdrücklich für die Verpflichtung des 21-Jährigen ausgesprochen. Die Hanseaten sollen sich sogar mit dem Spieler bereits einig gewesen sein, wollten allerdings die Ablöse in Höhe von 2,5 Millionen Euro nicht zahlen. Da schnappte der Effzeh zu.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar