, ,

Kölns neuer Profi-Macher: Heck formt die Effzeh-Talente

Patrick weiß, wie er die Spieler anpacken muss

Sie haben mit Patrick Helmes und Uwe Grauer erfahrene Ex-Profis an Ihrer Seite. Wie ist der Austausch mit den beiden?
Patrick ist für mich gefühlt noch immer Profi. Er ist leider zu früh Sportinvalide geworden. Leider für ihn, gut für uns, denn er kann den Jungs sehr, sehr viel vermitteln, was ich ihnen nicht mitgeben kann. Er weiß genau, wie er die Spieler anpacken muss. Da merkt man seine Erfahrung aus der Arbeit mit den vielen Top-Trainern im Laufe seiner Karriere.

Und Uwe Grauer?
Uwe ist zwar auch ein Ex-Profi, aber zudem ein sehr erfahrener Trainer und bringt daher Wissen und ein Gespür mit, das Patrick und ich noch gar nicht haben können.

Patrick Helmes, Uwe Grauer und Martin Heck bei der Arbeit.

Patrick Helmes, Uwe Grauer und Martin Heck bei der Arbeit.

Patrick Helmes ist für viele Jugendliche in Köln ein Idol. Was kann gerade er Nachwuchsspielern mitgeben?
Neben dem Fußballerischen ist es unglaublich wichtig, dass die Jungs erfahren, was es heißt, Profi zu werden, Profi zu sein. Das, was nicht für jeden offensichtlich ist: der Wille, der Ehrgeiz, die Fähigkeit, Rückschläge hinzunehmen, auf Dinge zu verzichten, zu wissen, dass man auch mit sehr viel Talent einen unglaublich weiten Weg vor sich hat. Das Mentale spielt bei Nachwuchsspielern eine noch viel zu geringe, unterschätzte Rolle. Dabei ist bei 18- oder 19-Jährigen diese Stellschraube eine sehr entscheidende, ob sie den Weg nach oben machen oder nicht. Und genau da kann Patrick enorm viel vermitteln.

Sie bringen alles mit, schaffen es aber nicht

Auch, weil er selbst so häufig verletzt war?
Wir sind uns wohl alle einig, dass Patrick noch heute eine echte Nummer im Sturm in Deutschland wäre, wenn er sich nicht immer wieder schwer verletzt hätte. Wie man mit Verletzungen umgeht, ist natürlich ein Aspekt. Viel wichtiger finde ich aber, denjenigen, die fit sind, den letzten Kick zu geben. Wie häufig hört man von Riesentalenten, die angeblich alles mitbringen, aber es nicht schaffen? Das hängt dann oft mit Dingen zusammen, die du nicht auf dem Platz trainieren kannst.

Weiterlesen: Diese Effzeh-Talente hat Heck besonders im Blick

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar