,

Nagasawa muss bleiben – Lautern will Finne

Markus Schupp und Jörg Schmadtke haben in diesem Sommer schon reichlich Kontakt gehabt. Simon Zoller kehrte vom 1. FC Kaiserslautern zum 1. FC Köln zurück und brachte Innenverteidiger Dominique Heintz gleich mit. Im Gegenzug wechselte Daniel Halfar aus der Domstadt an den Betzenberg. Nun könnten die beiden Manager erneut die Drähte glühen lassen. Denn geht es nach den Roten Teufeln, könnte ein weiterer Kölner folgen.

Köln/Kaiserslautern – Nach einem Bericht des „kicker“ ist der FCK an Bard Finne und Kazuki Nagasawa interessiert. Beide Spieler standen in den erster beiden Pflichtspielen nicht im Kader der Geissböcke. Bei Finne denkt der Effzeh schon länger über eine Trennung auf Zeit nach, wie Schmadtke dem Fachmagazin bestätigte. „Eine Ausleihe von Bard könnte durchaus eine Option sein.“

Nagasawa bleibt in Köln

Finne selbst hatte zu Beginn der Vorbereitung einen Abschied aus Köln kategorische ausgeschlossen und bekräftigt, sich beim FC durchsetzen zu wollen. Mit Anthony Modeste, Philipp Hosiner, Simon Zoller und Yuya Osako verfügen die Geissböcke jedoch über ein genügend großes Angebot im Angriff, weshalb der kleine Norweger aktuell es nicht einmal in das 18er-Aufgebot von Trainer Peter Stöger schafft. Und da mit Modeste, Osako und Zoller bereits drei der vier Angreifer in den ersten Pflichtspielen getroffen haben, dürfte sich Finne seine Gedanken machen.

Kazuki Nagasawa hingegen stand bei den Kölnern bislang nicht auf der Liste derjenigen Spieler, die abgegeben werden könnten. Daran wird sich auch nichts ändern. Jörg Schmadtke bestätigte auf GBK-Nachfrage, dass der vielseitige Japaner nicht abgegeben wird. „Das wird nicht passieren.“ Nagasawa war zuletzt in ein kleines Loch gefallen. Aus diesem, davon sind Schmadtke und Stöger gleichermaßen überzeugt, wird sich der 23-Jährige aber wieder herausarbeiten.

Weitere News

4 Kommentare
  1. Fcler
    Fcler says:

    Hm kriegen wir nicht vielleicht noch Osako für ein paar Euro los? Er hat keinerlei Relevanz mehr im Kader. Modeste, Zoller, Hosiner und Finne sind als Stürmer um Klassen besser, Jojic, Bittencourt, Risse, Nagasawa und Gerhardt im offensiven Mittel auch. Also das Abstaubertor nutzen um ihn los zu werden.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar