,

Traumstart perfekt! Hosiner und Modeste lassen FC jubeln


Elfmeter? Stöger hätte ihn nicht gegeben

Es folgte die 80. Spielminute: Milos Jojic schickte mit einem grandiosen Pass Hosiner auf die Reise. Der bediente in der Mitte Modeste. Der Franzose legte sich den Ball vor und setzte, bedrängt durch Emir Spahic, zum Schuss an. Es schien aber, als ob Modeste schon vor dem Abschluss ins Stracheln gekommen war. Dann ein Kontakt, Modeste fiel – und Aytekin entschied auf Elfmeter. Weil Spahic letzter Mann war, bekam dieser noch konsequenterweise die Rote Karte unter die Nase gehalten.

Spieler und Verantwortliche vom HSV verstanden die Welt nicht mehr, selbst Peter Stöger gestand nach dem Spiel ein, nicht mit einem Elfmeter-Pfiff gerechnet zu haben. Anthony Modeste war das egal. Er verwandelte bereits den dritten Strafstoß im vierten Pflichtspiel und so das RheinEnergieStadion in ein Tollhaus. Und weil Risses vermeintliches Handspiel in der Nachspielzeit nicht geahndet wurde, blieb es auch dabei. Der Effzeh siegte mit 2:1 und liegt vorübergehend auf dem zweiten Tabellenplatz.

Labbadia spricht von Betrug

Das sagte Peter Stöger zum Spiel: „Die Hamburger waren gut organisiert, haben uns über eine Stunde lang nicht ins Spiel kommen lassen. Wir haben uns richtig schwer getan und nicht die richtigen Lösungen gefunden. Danach waren wir aber bereit, mehr Risiko zu nehmen und die Mannschaft hat gezeigt, dass sie den Willen und den Glauben hat, das Spiel noch drehen zu können. Das war für mich draußen zu spüren. Zum Elfmeter: Von dort, wo ich gestanden habe, hätte ich ihn nicht gegeben.“

Das sagte Bruno Labbadia zum Spiel: „Eine bittere Niederlage! Wir haben lange fast gar nichts zugelassen. Mit dem 1:0 waren wir da, wollten nachlegen und hatten Pech, dass wir nicht das 2:0 gemacht haben. Beim 1:1 machen wir einen unnötigen Fehler. Und über das 1:2 müssen wir dann nicht reden. Das war eine krasse Fehlentscheidung. Wir sind um den Punkt betrogen worden. Wir sind total genervt, dass wir das Spiel so abgegeben haben. Ich denke, wir hätten es verdient gehabt, zu gewinnen.“

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar