,

Darf wieder Zoller ran? Startelf-Rätsel gegen Ingolstadt

Eine Szene, wie sie typisch ist für den 1. FC Köln dieser Tage: Peter Stöger kommt zu Simon Zoller, macht einen Witz, lacht, nimmt den Stürmer in den Arm, knuddelt ihn ein wenig und der Stürmer lacht gerne mit. Beim Effzeh sind auch die Spieler gut gelaunt, die nicht immer in der Startelf stehen. Wie zuletzt Zoller. Doch das könnte sich gegen den FC Ingolstadt ändern.

Köln – Am Donnerstag hätte es eigentlich Geheimtraining geben sollen beim Effzeh. Das Abschlusstraining vor der Partie gegen den FCI fand dann aber doch öffentlich statt. Der Rasen im Franz-Kremer-Stadion sollte geschont werden. Und so konnte man beobachten, wie sich Stögers rechte Hand, Manfred Schmid, zu Zoller gesellte und ihm einige Dinge auf dem Spielfeld erklärte.

Personal-Puzzle mit Zoller, Osako, Risse, Olkowski und Vogt

Bereitete Schmid den flexiblen Angreifer da schon auf den Einsatz gegen Ingolstadt am Freitagabend vor? Als Stöger später hinzu kam, war die Lektion gerade vorbei. Ob sie geholfen hat? Zoller hat in sechs Spielen bislang dreimal zur ersten Elf gehört, gegen Gladbach und bei der Hertha zuletzt aber nicht. Nun könnte seine nächste Chance kommen. Nur für wen? Für Yuya Osako als zweite Spitze neben Anthony Modeste? Auf der linken oder rechten Außenbahn? Spielt Stöger mit dem Gedanken, Marcel Risse auf die Rechtsverteidiger-Positon für Pawel Olkowski zurückzuziehen und Zoller vor ihm einzusetzen – so, wie nach einer Stunde in Berlin?

Stöger betont immer wieder, dass seine Aufstellung auch davon abhängig ist, was der Gegner anbietet. Der FCI wird in Köln mit einer Betonabwehr erwartet. Ein schneller Angreifer wie Zoller könnte da eine Variante sein, um Löcher zu reißen. Unwahrscheinlich ist dagegen, dass Zoller als zusätzliche Offensiv-Option für den verletzten Kevin Vogt in die Startelf rutscht. Für die frei gewordene Position neben Matthias Lehmann sind Yannick Gerhardt und Milos Jojic die ersten Anwärter.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar