,

"Klingt nach Spitzenspiel" – Ingolstadt fordert Köln

Der 1. FC Köln trifft auf den FC Ingolstadt und Peter Stöger witzelt: „Das klingt nach einem Spitzenspiel.“ Was er meint: Es trifft die auswärtsstärkste Mannschaft der laufenden Bundesliga-Saison auf den seit 13 Heimspielen ungeschlagenen Effzeh. Ein Spiel, das von der Bilanz her nicht gerade für die Geissböcke spricht.

Köln – Das Spiel am Freitagabend im RheinEnergieStadion ist auch das Duell Peter Stöger gegen Ralph Hasenhüttl. Österreicher gegen Österreicher – doch Kölns Trainer will das nicht so hoch hängen. „Uns verbindet nicht viel mehr als die erfolgreiche Zeit bei Austria Wien.“ Die dafür aber richtig: Immerhin holten Stöger und Hasenhüttl mit der Austria drei Meistertitel und drei Pokalsiege.

Mäßige bis schlechte Bilanz gegen Ingolstadt

Früher gemeinsame Sieger, nun Rivalen – mit positiver Bilanz für Kölns Ex-Stürmer Hasenhüttl (spielte zwischen 1998 und 2000 für den Effzeh). Dreimal trafen die beiden Landsleute mit ihren Teams aufeinander, gewinnen konnten die Kölner bislang noch nicht. In der Saison 2013/14 verlor der Effzeh zuhause 0:1 und holte in Ingolstadt zumindest ein 1:1. Nach dem Aufstieg gab es dann noch ein Testspiel bei den Bayern – es endete 0:2 für den FCI.

„Mit mäßigem Erfolg“ umschrieb Stöger am Donnerstag diese bisherige Bilanz. Die Schlussfolgerung: Alles andere als ein hart umkämpftes Spiel am Freitagabend wäre ein Wunder. „Es wird interessant sein für uns zu sehen, ob wir einen Schritt nach vorne gemacht haben und im Vergleich zur letzten Saison ein solches Spiel dominieren können“, meinte Stöger. Doch einfach werde es nicht, zumal das Umfeld „einen Sieg mehr erwartet als erhofft“. Und das ausgerechnet gegen die Mannschaft, die alle ihre drei Auswärtsspiele in dieser Saison mit 1:0 gewonnen hat.

Immerhin werden von diesem erwartungsfrohen Umfeld 47.500 ins Stadion kommen. Zum allergrößten Teil – noch mehr als sonst – in Rot und Weiß. Denn: Aus Ingolstadt werden gerade einmal 200 Fans erwartet. Ein Kräfteverhältnis auf den Rängen, das wohl nicht dem auf dem Rasen entsprechen wird.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar