Kunstschuss von Heintz sorgt für gute Laune beim Effzeh

Dominique Heintz lief an, täuschte einen knallharten Linksschuss an und lupfte den Ball von der Strafraumkante über den völlig verdutzten Timo Horn hinweg ins Tor. Ungläubig, dass ihm dieser Geniestreich beim Scheibenschießen aus 16 Metern gelungen war, flippte Heintz genauso aus wie Anthony Modeste. Beide bejubelten völlig ausgelassen den Kunstschuss des Verteidigers.

Köln – Beim 1. FC Köln herrschte am Mittwoch gute Laune am Geißbockheim. Nicht nur wegen des Lupfers von Dominique Heintz. Auch die allgemeine Lage mit sieben Punkten aus drei Spielen trug einmal mehr zur Entspannung bei. „Mit drei Punkten hätte es vielleicht etwas weniger lustig ausgesehen“, sagte Trainer Peter Stöger hinterher. „Aber die Jungs fühlen sich wohl, haben Spaß und kommen gut miteinander aus. Und dann schaut das Training eben auch so aus.“

Passend dazu absolvierte Dominic Maroh erste Teile des Mannschaftstrainings wieder mit – zumindest ohne Ball. Die meisten Laufübungen kann der 28-Jährige wieder absolvieren. Bei den diversen Torschuss-Übungen musste er dann aber zusehen. Und so verpasste er Heintz‘ Szene des Tages, weil er mit Reha-Coach Marcel Abanoz wenige Minuten zuvor wieder in die Kabine für weitere Behandlungen gegangen war. Die Bilder vom Training gibt’s wie gewohnt in unserer Galerie!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar