Jörg Schmadtke beobachtete das Training der Profis am Montag.

"Fehlende Schulung"? Das sagen Schmadtke und Stöger

Stöger verwies denn auch darauf, dass Deutschland als Weltmeister ein gänzlich anderes Spielkonzept verfolgen würde als der 1. FC Köln. Ein Konzept, so Stöger, in dem Hector im Übrigen bereits durchaus ansprechende bis sehr gute Leistungen gezeigt habe. Aber: “Wir spielen nicht die Art Fußball mit Dominanz, wir haben keine 70 Prozent Ballbesitz. Wir spielen anders.” Aber wenn es Joachim Löw denn eben so wolle, “dann werden wir versuchen, Jonas so weiterzuentwickeln, dass es für die Nationalelf auch in Ordnung ist”.

An diesem Punkt war für Stöger dann aber auch das Gespräch beendet. Es war ihm anzumerken, dass er sein Lächeln nicht mehr länger hätte aufrecht erhalten können, Ironie und Ruhe deutlichen Worten gewichen wären. So brach er die Unterhaltung mit den Journalisten kurzerhand ab und verschwand schnellen Schrittes in der Umkleide.

Schmadtke wählt den Weg der Diplomatie

Manager Jörg Schmadtke indes hatte zu diesem Zeitpunkt schon erklärt, wie er die Kritik wahrgenommen hatte. Eher als generelle Bemerkung hinsichtlich der Rolle der Außenverteidiger in der Bundesliga, deutete es der FC-Sportchef diplomatisch und fügte an: “Ich stelle mich hier nicht hin als Manager des 1. FC Köln und werde der deutschen Nationalmannschaft erklären, wie die Dinge zu laufen haben.”

Schmadtke und Stöger waren darauf bedacht, die Wogen so glatt wie möglich zu halten. Auch, wenn sie ganz offensichtlich nicht einverstanden waren mit der Äußerungen von Joachim Löw, zogen sie – auch im Sinne Hectors – den politisch korrekten Weg vor. Harmonie und Dialog statt verbale Schwinger, die im Nichts verhallen. Wohl wissend, dass Jonas Hector selbst klug und unaufgeregt genug ist, sich die Äußerung des Bundestrainers nicht allzu sehr zu Herzen zu nehmen.

Weitere News

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen