,

Jojic fällt wohl aus – auch Svento auf der Kippe

Dem 1. FC Köln drohen am Sonntag gegen den FC Schalke 04 die Ausfälle von Milos Jojic und Dusan Svento. Während Jojic noch immer an einer Entzündung im Sprunggelenk laboriert, plagt sich Svento seit Freitag mit einem grippalen Infekt herum. Kevin Vogt und Marcel Risse sind dagegen wieder fit.

Köln – Milos Jojic hat aktuell keine leichte Zeit beim Effzeh. Die Erwartungen an den Serben sind hoch, er soll bei den Geissböcken zum neuen Spielmacher heranwachsen. Doch der 23-Jährige kommt einfach noch nicht in Tritt.

Nun wird er wohl das Spiel gegen Schalke 04 am Sonntag verletzt verpassen. Auch am Freitagnachmittag fehlte der offensive Mittelfeldspieler beim Training. Coach Peter Stöger sagte dem GEISSBLOG.KOELN: „Es wird sich wohl nicht ausgehen.“

Svento mit Grippe: Entscheidung am Freitag

Ebenfalls eng werden könnte es für Dusan Svento: Der 30-Jährige meldete sich am Freitag mit einem grippalen Infekt krank. „Bei ihm werden wir am Samstag entscheiden“, sagte Stöger dem GBK.

Sollten beide ausfallen, würde sich der FC-Kader von selbst aufstellen. Kevin Vogt kehrt nach seinem Nasenbeinbruch und seiner Gehirnerschütterung zurück. Und Bard Finne, das hatte Peter Stöger bereits angedeutet, soll ohnehin zum Kader gehören. Dann bliebe nur die Frage, ob Stöger im Falle einen Svento-Ausfalls auf Lukas Klünter als weiteren Verteidiger zurückgreift. Der 19-Jährige spielte zuletzt für die U21.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar