,

Der 1. FC Köln angelt sich australisches Sturm-Talent

Der 1. FC Köln hat sich die Dienste des australischen Sturmtalents Milislav Popovic gesichert. Der 18-Jährige wechselt vom TSV Havelse in die Domstadt. Dort hatte der Angreifer in der A-Junioren-Bundesliga für Aufsehen gesorgt. Auch in der Regionalliga hat er bereits getroffen. Nun soll er zunächst die Kölner U21 unterstützen.

Köln – Popovic war erst im Sommer 2015 aus New South Wales in Australien nach Deutschland gekommen und hatte in Havelse sofort seinen Torriecher unter Beweis gestellt. Obwohl die U19 des TSV in der A-Junioren-Bundesliga in 14 Spielen nur einen (!) Punkt holte und 13 Spiele verlor, erzielte Popovic zehn von 17 Liga-Toren und bereitete ein weiteres vor. Dies bescherte ihm Ende November seinen ersten Regionalliga-Einsatz, bei dem er ebenfalls gleich traf.

Stürmer-Schwund bei der U21?

Nun soll er die U21 des 1. FC Köln verstärken, wo mit David Bors (zu Viktoria Köln) bereits ein Stürmer im Winter verabschiedet wurde und mit Lucas Cueto sowie Maurice Exslager zwei weitere Angreifer noch im Januar den Verein verlassen könnten. In diese Lücke im Angriff soll Popovic stoßen und das Team von Martin Heck im Kampf um den Klassenerhalt unterstützen.

Das wünscht sich auch Profi-Coach Peter Stöger, der die Talente der U21 genau im Blick hat. „Er ist in der ersten Linie für die U21 gedacht“, sagte der Österreicher am Dienstag. „Aber bei jedem Spieler der U21 ist die Hoffnung, dass wir ihn irgendwann fix zu uns nehmen können.“


Weitere News


Schlagworte: ,
0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar