,

Transfer-Coup: Effzeh angelt sich Schalkes Marco Höger


Aus dem Nichts hat der 1. FC Köln am Montag die erste Neuverpflichtung für die kommende Saison bekannt gegeben. Der Effzeh verpflichtete Marco Höger. Der 26 Jahre alte Mittelfeldspieler wechselt im Sommer vom FC Schalke 04 an den Rhein und erhält einen Vertrag bis 2021.

Köln – Wieder einmal hat der 1. FC Köln alle überrascht und zwei Tage nach dem 0:1 im Derby bei Borussia Mönchengladbach eine Personalie perfekt gemacht. Der gebürtige Kölner Marco Höger vom FC Schalke 04. Der 26-Jährige ist im defensiven Mittelfeld zuhause, hat in den letzten Jahren aber auch auf der Rechtsverteidiger- und der Innenverteidiger-Position gespielt.

Laufstarker Spieler mit Zweikampfhärte

„Wir freuen uns, ab Sommer einen weiteren Kölner in unserer Mannschaft zu haben“, kommentierte FC-Sportchef Jörg Schmadtke die Verpflichtung. „Marco Höger ist ein robuster, laufstarker Spieler mit der entsprechenden Zweikampfhärte, der in den vergangenen Jahren auch auf internationaler Bühne überzeugt hat.“

Das betonte auch Peter Stöger. „Marco hat seine Qualitäten, wie Aggressivität gegen den Ball und sicheres Passspiel, in vielen Spielen nachgewiesen. Dass er sich nun entschieden hat, für den FC in seiner Heimatstadt zu spielen, ist klasse. Bei Schalke 04 hat er auf mehreren Positionen agiert, das zeigt seine Flexibilität und sein taktisches Verständnis.“

Jeder Junge hat einen Traum

Für Höger selbst geht ein Traum in Erfüllung. „Jeder Junge hat irgendwann einmal den Traum, für den Verein in seiner Stadt Bundesliga zu spielen. Nach einer intensiven Zeit auf Schalke freue ich mich wahnsinnig auf den FC und die Fans und natürlich auf meine Heimatstadt.“

In dieser Saison absolvierte Höger bislang nur vier Bundesliga-Partien. Am 7. Spieltag hatte sich der 1,82 Meter große Rechtsfuß gegen den HSV einen Teilriss des vorderen Kreuzbands im linken Knie zugezogen und fällt seitdem aus. Ob Höger eine Ablösesumme kostet, ist bislang nicht bekannt. Sein Vertrag auf Schalke lief noch bis 2017.

Was haltet Ihr von der Verpflichtung? Diskutiert im Kommentarbereich mit!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar