,

Bedrohliche Lage: U21 vor dem schleichenden Abstieg?

Wieder einmal eine unnötige Niederlage, wieder einmal keine Punkte für die U21 des 1. FC Köln: Die Jung-Geissböcke haben am Mittwochabend gegen Rot-Weiß Ahlen (1:2) ein weiteres wichtiges Spiel im Abstiegskampf der Regionalliga West verloren. Auf den ersten Blick scheint trotzdem noch alles in Ordnung zu sein. Doch die Tabelle lügt. Der Effzeh liegt in Realität wohl auf einem Abstiegsplatz.

Köln – Schon 27 Spiele hat der 1. FC Köln absolviert, so viele wie nur der Tabellenführer aus Mönchengladbach. 30 Punkte stehen zu Buche – zu wenig. Denn zwar haben die Geissböcke auf Rang zwölf liegend noch zwei Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge. Fünf der sieben Mannschaften, die hinter den Kölner liegen, haben aber drei oder sogar vier Liga-Spiele weniger absolviert.

Oberliga? Absturz könnte das Aus der U21 bedeuten

Aufgrund von Spielausfällen, Verlegungen und verzögerten Ansetzungen liest sich die Tabelle der Regionalliga West aktuell völlig verzerrt. Wiedenbrück und Essen, die beiden unmittelbaren Verfolger des Effzeh in der Tabelle mit jeweils einem Punkt Rückstand, haben drei Spiele weniger absolviert. Dahinter folgen auf den ersten beiden Abstiegsrängen Schalke II (zwei Punkte Rückstand) und Ahlen (drei Punkte), die sogar beide je vier Spiele weniger absolviert haben.

Vier Teams, die allesamt noch am FC vorbeiziehen können – aus eigener Kraft, alleine durch die Nachholspiele. Der Effzeh läge folgerichtig nur noch auf dem 16. Tabellenrang und würde so absteigen. Das Ende der Regionalliga für den 1. FC Köln, das Ende für viele Talente am Geißbockheim? Droht dem Team von Trainer Martin Heck also tatsächlich der Gang in die Oberliga? Der Absturz könnte das Ende der U21 bedeuten.

Weiterlesen: Planungen ruhen – schleichender K.o. der U21?

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar