,

Kopfprellung! Einsatz von Modeste gegen S04 offen

Fällt Anthony Modeste am Samstag gegen den FC Schalke 04 aus? Beim Stürmer des 1. FC Köln wurde am Mittwochvormittag bei einer neurologischen Untersuchung eine Kopfprellung diagnostiziert. Ob damit auch eine Gehirnerschütterung einher ging, teilten die Kölner nicht mit. Sein Einsatz für Samstag ist fraglich.

Köln – Während die Stammspieler abseits des Platzes regenerierten und die Ersatzspieler eine Einheit auf dem Rasen absolvierten, weilte Anthony Modeste am Mittwochvormittag bei den Ärzten des 1. FC Köln. Der Franzose ließ sich durchchecken, nachdem er am Dienstagabend von Robert Bauer mit dem Fuß im Gesicht getroffen worden war.

Erst Tor, dann Tritt: „Wir müssen abwarten“

Der 27-Jährige hatte in der 72. Minute noch den 1:1-Ausgleich für die Geissböcke erzielt, drei Minuten später in einem Zweikampf an der Seitenlinie von Bauer aber einen Tritt ins Gesicht kassiert. Bauer hatte dafür die Gelbe Karte gesehen, Modeste hatte zunächst weiterspielen können, musste dann aber in der Schlussminute mit starken Kopfschmerzen ausgewechselt werden.

Anthony Modeste wird von Robert Bauer im Gesicht getroffen und muss später ausgewechselt werden. (Foto: Oliver STRISCH)

Anthony Modeste wird von Robert Bauer im Gesicht getroffen und muss später ausgewechselt werden. (Foto: Oliver STRISCH)

Die Heimreise im Flieger konnte Modeste antreten, am Mittwochmorgen ging es dann zum Arzt. Peter Stöger hielt sich am Tag nach dem Spiel noch mit einer Prognose für Samstag zurück. „Auf dem Heimweg war er ruhig“, sagte der FC-Coach. „Ich weiß nicht, wie es mit Samstag aussieht. Jetzt müssen wir erst einmal abwarten.“

Wir werden einen elften Spieler bringen

Den Abschluss der Englischen Woche nach den Spielen gegen Hertha BSC (0:1) und Ingolstadt (1:1) bildet das Duell gegen Schalke 04. Gegen die Königsblauen hatte Modeste im Hinspiel noch zur Führung getroffen. Sollte der Franzose ausfallen, müssen sich die Geissböcke etwas einfallen lassen. „Wir werden schon einen elften Spieler bringen“, sagte Stöger mit einem Lächeln. „So gut drauf sind wir nicht, dass wir mit zehn Mann beginnen könnten.“


Alle News zum 1:1 in Ingolstadt


0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar