,

Sperre nach Aussetzer: Gebrauchter Tag für Maroh

Dominic Maroh hat am Samstag gegen den FC Schalke 04 den wohl schlimmsten Spieltag erlebt, seit er das Trikot des 1. FC Köln trägt. Der Innenverteidiger verursachte nach gerade einmal 51 Sekunden einen Elfmeter. Anschließend stand er eine halbe Stunde lang völlig neben sich. Und zu allem Überfluss kassierte er seine Fünfte Gelbe Karte und fällt kommendes Wochenende in Hannover aus.

Köln – Er hielt mit seiner Enttäuschung gar nicht hinter dem Berg. „Das war ein gebrauchter Tag“, fasste Maroh seine eigene Leistung, die fünfte Gelbe Karte und die Niederlage des Effzeh zusammen. Er hatte den Elfmeter zum 0:1 in der Anfangsminute mit einem Foul an Pierre-Emile Höjbjerg verursacht. Ihm war fortan in Hälfte eins fast nichts mehr gelungen. Und auch, wenn er seine Leistung nach dem Seitenwechsel stabilisierte, wusste er: „Das war ein klarer Elfmeter. Das tut mir unglaublich leid. Das war schwierig zu verdauen.“

Da muss man sich nicht wundern

Es gehört zu diesem außergewöhnlichen 1:3 der Kölner gegen Schalke dazu, dass Marohs Aussetzer freilich nicht der einzige Grund gewesen war für die Niederlage. Maroh hätte noch einen weiteren Elfmeter verursachen dürfen, hätten die FC-Angreifer nur jede zweite Großchance in ein Tor umgemünzt. Weil die Geissböcke auf wahnwitzige Art und Weise ihre Möglichkeiten vor dem gegnerischen Tor verschluderten, wog die Unachtsamkeit der Kölner Hintermannschaft doppelt schwer. Drei Gegentore, es hätten aber auch mehr sein können.

Seit elf Spielen hat Köln nicht mehr zu Null gespielt. Beim nächsten Mal wird Maroh nicht mithelfen können, dass es endlich mal wieder klappt. Trainer Peter Stöger ärgerte sich hinterher, wie einfach die Kölner die Gegentore gefangen hatten, besonders staunte er über das Zustandekommen des Elfmeters. „Nach einem Einwurf ist das relativ einfach. Da muss man sich nicht wundern“, sagte Stöger, machte Maroh aber keinen Vorwurf. Der Routinier sei nur das Ende einer längeren Fehlerkette gewesen. „Dominic muss sich nicht entschuldigen. Jeder darf Fehler machen.“


Alles zum Kölner 1:3 gegen Schalke


0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar