,

Schmadtke bestätigt: "Stehen mit Guirassy in Kontakt!"


Der 1. FC Köln will den französischen Stürmer Sehrou Guirassy verpflichten. Das hat Jörg Schmadtke am Mittwoch in Bad Tatzmannsdorf bestätigt. Die Geissböcke sind sich mit dem Spieler bereits weitgehend einig, nun müssen noch die Transfer-Details mit dem OSC Lille geklärt werden.

Bad Tatzmannsdorf – Zu Zahlen äußert sich Jörg Schmadtke generell nicht. Ob der Effzeh die kolportierten sechs Millionen Euro Ablöse für Guirassy zahlen würde? Eine Augenbraue geht in die Höhe, der Manager schürzt die Lippen. Der Gesichtsausdruck soll verraten: Für einen 20-jährigen Stürmer mit gerade einmal acht Erstliga-Spielen in Frankreich wird der 1. FC Köln nicht mal annähernd so viel Geld überweisen.

Nichts desto trotz: Der Effzeh ist an Guirassy interessiert. „Fakt ist, dass wir mit dem Spieler und Lille in Kontakt stehen“, bestätigte Schmadtke. „Aber wir haben ihn noch nicht verpflichtet.“ Dass der Sportchef hofft, diesen Transfer bald über die Bühne zu bringen, daraus macht der 52-Jährige kein Geheimnis. „Er möchte kommen, sonst würden wir nicht schon mit dem Verein sprechen.“

Er verfügt über eine überdurchschnittliche Abschlussqualität

Die Verhandlungen gehen also in die heiße Phase. Einige Konkurrenten hat Köln bereits ausgeschaltet, darunter angeblich Olympique Marseille. Guirassy gilt mit seinen 1,86 Meter als Mittelstürmer, kann aber auch auf die Außen ausweichen. „Er ist ein robuster, gradliniger, kräftiger Typ, der für sein Alter über eine überdurchschnittliche Abschlussqualität verfügt“, erklärte Schmadtke. „Er kann schon jetzt Bundesliga spielen, aber er ist noch lange nicht am Ende seiner Entwicklung angekommen.“

Guirassy zum 1. FC Köln – er wäre nach Anthony Modeste der zweite französische Angreifer im Kölner Kader. Nach den bisherigen Erfahrungen mit dem 15-Tore-Mann hätten die FC-Fans sicher nichts dagegen, wenn das Sturmtalent mit ivorischen Wurzeln ebenso einschlagen würde wie Modeste.

Was haltet Ihr von einer möglichen Guirassy-Verpflichtung? Diskutiert mit!


Das könnte Euch auch interessieren


0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar