,

Hat Schmadtke dieses Sturmtalent an der Angel?

Der 1. FC Köln steht angeblich vor der Verpflichtung von Sehrou Guirassy. Der 20-jährige Stürmer des OSC Lille soll kurz vor einem Wechsel zu den Geissböcken stehen. Das berichtet die französische Sportzeitung „L’Equipe“. Der Franzose soll demnach sechs Millionen Euro kosten.

Bad Tatzmannsdorf – Wenn man Jörg Schmadtke dieser Tage im Trainingslager in Bad Tatzmannsdorf sieht, dann hält der Manager meist sein Handy am Ohr. Der Sportchef telefoniert und telefoniert, tauscht sich zwischendurch mit Trainer Peter Stöger aus. Die Kaderplanung ist im vollen Gange.

Sechs Millionen Euro und fünf Jahre Vertrag?

Nun scheint seine Arbeit Früchte zu tragen. Aus Frankreich kommt die Meldung, dass mit Sehrou Guirassy ein viel umworbenes Sturmtalent nach Köln wechselt. 20 Jahre alt, Mittelstürmer, 1,86 Meter groß, auf allen drei Positionen im Angriff einsetzbar: Guirassy, der in Lille noch einen Vertrag bis 2019 besitzt, soll nach Köln wechseln und einen Fünf-Jahres-Vertrag unterschreiben. Kostenpunkt: sechs Millionen Euro.

Viel Geld für ein Talent, das erst acht Erstliga-Spiele in seiner Karriere absolviert hat. Ob das Gerücht stimmt? Guirassy lief in der Hinrunde der abgelaufenen Saison noch für Lille aus, wurde dann an den Zweitligisten AJ Auxerre verliehen. Dort erzielte er in 16 Spielen acht Tore. Der Franzose ivorischer Abstammung gehört der U20-Nationalmannschaft seines Landes an und würde in Köln auf seinen Landsmann Anthony Modeste treffen.

Was haltet Ihr von dem Gerücht? Diskutiert mit!


Das könnte Euch auch interessieren


Schlagworte: ,
11 Kommentare
  1. Ruhig
    Ruhig says:

    Das verstehe dann mal einer. 6 Millionen für einen Ersatzspieler aus der Frans-Liga. Bei Sane feilscht man seit Wochen zw.5 bis 7 Millionen. Im Sturm brauchen wir nichts mehr ,sondern im Mittelfeld. Würde man zu den angeblich 6 Millionen noch ca. 8 Millionen drauflegen bekäme man bestimmt einen guten Mittelfeldspieler. Die Kohle ist ja da. Hoffentlich ist das eine Falschmeldung mit dem Fransspieler.

  2. Ariano
    Ariano says:

    Wenn es zu dieser Verplichtung kommt, würde ich mich sehr freuen. Man wird nicht umsonst U20-Nationalspieler von Frankreich. Nach den Youtube-Videos zu beurteilen, hat er eine gute Geschwindigkeit, kann den Ball sehr gut behaupten, ist Kopfballstark und Torgefährlich. Natürlich ist er ein Talent und noch kein fertiger Spieler. Bekanntlich können sich in Köln die Talente sehr gut entwickeln ;-) Das Einzige, was mir sorgen macht, ist seine Position. Anscheinend spielte er überwiegend als Mittelstürmer. Ob er ein typischer Aussenstürmer kann ich nicht beurteilen

  3. Hans Schmidt
    Hans Schmidt says:

    Es ist ein Franzose (oder französischer Spieler) und kein Fransspieler. Respekt, bitte!

    Er ist zudem grade mal 20 Jahre alt – also entwicklungsfähig. Warum sollte der junge Mann nicht in unsere Mannschaft passen?! Der Preis mag zwar hoch wirken aber schau dir doch den Markt mal an, speziell im Sturmbereich?! Und was Sané als Defensiver Mittelfeldspieler mit einem Stürmer im Preissegment zu tun hat weißt vermutlich nur du.

    • Ruhig
      Ruhig says:

      Ihr Name sagt alles, und vom Fußball wohl null Ahnung. Gibt es bei uns keine jungen Spieler mehr die Entwicklungungsfähig sind? Wenn Sie lesen könnten steht Sane für den Spieler der Köln jetzt dringender brauchen würde als ein Stürmer. Fransspieler ist ein gängiger Ausdruck Sie Respektvoller OA.

      • Hans Schmidt
        Hans Schmidt says:

        Herr von und zu Ruhig,
        was ein Glück das wir Leute haben die sofort feststellen, dass sie Ahnung und anderslautende Meinungen zwangsläufig null Ahnung haben müssen. Ach, immder diese Laiendarsteller – diese Profis von der nächsten Bierbar. Warum – bei ihrem geballten Know-How – sind sie und nicht Herr Schmadtke dann im FC tätig und zeigen uns was sie so draufhaben?! Ich – im Gegensatz zu Ihnen – habe vollstes Vertrauen in Schmadtkes Fähigkeiten zusammen mit Herrn Stöger die richtigen Spieler zu finden. Der junge Mittelstürmer klingt jedenfalls für mich interessant. Ich erinnere mich das es hieß das wir den Sturm verstärken sollten – und ich denke solche ein Aufbauspieler ist sicher eine gute Idee. Das er auch die kolportierten 6 Mio. kostet oder womöglich wert ist überlasse ich den Experten vom FC, nicht den Gerüchterührern der Presse und – zum Glück – nich solchen Dampfplauderen wie Ihnen, die „Fransspieler“ für eine respektvolle Bezeichnung für einen Spieler aus Frankreich halten. Oder möchten Sie das „Hector“ als Krautkicker bezeichnet werden sollte?! Merke – wie du kommst gegangen so wirste auch empfangen.

        Ich finde im Duo Modeste/Rudnevs ist er womöglich eine gute Ergänzung, weil vielseitig einsetzbar, ein Spieler der später für mehr Geld verkauft werden „könnte“. Nachwuchs hin- oder her….

        Das Thema Sané dauert halt oder wird gar von Schmadtke absichtlich am Kochen gehalten während man auch woanders sucht, hat aber mit dieser Personalie nicht im Mindesten zu tun. Ich vertraue Schmadtke/Stöger da vollkommen und breche nicht ob dieser Personalie gleich in Panik aus.

  4. Ulli
    Ulli says:

    Er ist sicherlich hochtalentiert und enorm entwicklungsfähig. Er hätte auch mit Modeste den passenden „Entwicklungshelfer“. Aber auch mit ihm bleibt es dabei, dass Anthony unser einziger „richtiger“ Stürmer ist.

  5. Nick
    Nick says:

    Gefühlt wird sich hier langsam bei jedem Artikel mit mehr als 3 Kommentaren gegenseitig an die Gurgel gegangen…liegt das an der Sommerpause? Akzeptiert doch einfach mal die Meinung des Anderen, diskutiert das lieber offen aus, als sich hier gegenseitig zu beleidigen…

    Meine Meinung zu dem Artikel hier – ich kenne den Spieler nicht, aber ich wäre sehr froh, wenn der Effzeh keine 6mio. für ein Talent mit 8 Erstliga-Spielen ausgeben würde…da muss man besser scouten und solche Talente früher erstmal für kleiners Geld in die U21 holen…Finne & Ishak waren auch talentiert, haben die ne Chance bekommen?

    Wie soll ein 20-jähriger Mittelstürmer mit dieser Erfahrung an Modeste vorbei kommen, wenn wir vermutlich wieder nur mit einem zentralen Stürmer spielen werden…

    Wenn wir irgendwann mal in der Lage sein sollten, 6 mio. für ein solches Talent ausgeben zu können, brauchen wir gar nicht mehr darüber diskutieren, dann spielen wir das dritte Jahr in Folge Europapokal…aber jetzt??? Würde ich nicht machen…

    Wir brauchen nen ordentlichen 10er und nen Rechtsverteidiger, der 10er wird teuer genug…

    • Hans Schmidt
      Hans Schmidt says:

      6 Mio. klingt nach viel, aber ich gehöre nich zu denen die blind glauben was gedruckt steht. Ihr Argument hinsichtlich so viel Geld für ein junges Talent sehe ich durchaus als stichhaltig. Klar kam ein Zoller auch nie wirklich an Modeste vorbei.

      Das System von Stöger ist aber sehr variabel, vielleicht spielt ihm gerade dieser junge Spieler in die Karten weil er flexibel und entwicklungsfähig ist und andere Spieler dazu befähigt eben genau dieses offensive Loch zu stopfen.

      Ich glaube das Stöger/Schmadtke durchaus über den Tellerrand schauen können.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar