,

Ujah statt Modeste: Ex-Kölner wechselt nach China

Zuletzt hatte Anthony Modeste mit einem Wechsel nach China geliebäugelt. Doch während der Franzose stattdessen einen neuen Vertrag beim 1. FC Köln unterschrieb, wechselt nun sein Vorgänger beim Effzeh, Anthony Ujah, ins Land der Mitte. Die Ablöse für den Angreifer soll zwischen zehn und zwölf Millionen Euro liegen.

Bremen – Vor einem Jahr holte ihn Bremen vom Effzeh: Dank einer Ausstiegsklausel von 4,5 Millionen Euro konnte der Nigerianer an die Weser wechseln. Ein Jahr später hat er dank elf Toren und fünf Vorlagen seinen Marktwert mehr als verdoppelt. Dank der Millionen des Liaoning FC macht Bremen ordentlich Kasse, streicht deutlich über zehn Millionen Euro ein.

Keine Transferbeteiligung für den Effzeh

Davon sieht der Effzeh freilich nichts. Weil Ujah dank einer Ausstiegsklausel nach Bremen gewechselt war, waren FC-Sportchef Jörg Schmadtke die Hände gebunden. Eine Transferbeteiligung bei Weiterverkauf war somit unmöglich. Für Ujah geht dagegen die Reise weiter. Nur ein Jahr nach der „100 Prozent Werder“-Posse zieht es ihn nun nach China.

„Die Entscheidung ist mir sehr schwer gefallen. Nun gibt es eine neue Möglichkeit, die ich nicht ausschlagen kann“, sagte Ujah. Was diese Möglichkeit beinhaltet, ist kein Geheimnis: Angeblich soll der Stürmer bei seinem neuen Klub Liaoning FC über fünf Millionen Euro pro Jahr verdienen.

Wie denkt Ihr über den Wechsel? Diskutiert mit!


Das könnte Euch auch interessieren


Schlagworte: ,
5 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar