,

Neue Fan-Anleihe: Effzeh will 15,5 Mio. Euro einsammeln

Die Entscheidung ist gefallen: Der 1. FC Köln bringt eine neue Fan-Anleihe auf den Markt. Ab sofort können interessierte Geldanleger das neue Papier zeichnen, das über acht Jahre läuft und eine jährliche Verzinsung von 3,5 Prozent abwerfen wird. Insgesamt will der Effzeh so 15,5 Millionen Euro einsammeln und dadurch unter anderem die Rückzahlung der im Oktober 2017 auslaufenden Anleihe finanzieren.

Köln – Die 1. FC Köln GmbH & Co KGaA hat am Freitag ihre neue Fan-Anleihe vorgestellt. Das Ziel, wie der Klub mitteilte, sei eine Neustrukturierung und damit der noch effektivere Abbau der Verbindlichkeiten. Unter anderem sollen kurz- und mittelfristig fällige Darlehen abgelöst und zusammen mit den zum 1. August 2017 fälligen Anleihen 2012|2017 „auf eine längerfristige Basis“ gestellt werden.

15,5 Mio. Euro statt zehn Mio. Euro im Jahr 2012

Durch die nun auf acht Jahre angelegte neue Anleihe mit geringerer Verzinsung als zuvor soll die Verschuldung des 1. FC Köln nicht erhöht werden. Daher wurde das Gesamtvolumen der neuen FC-Anleihen auf 15,5 Mio. Euro beschränkt. Im August 2012, wenige Monate nach dem Abstieg aus der Bundesliga, hatte der Effzeh eine fünfjährige Fan-Anleihe ausgegeben. Diese war nötig gewesen, um die Zahlungsfähigkeit des Klubs sicher zu stellen. Das Emissionsvolumen lag damals bei zehn Millionen Euro, eingesammelt wurden aber 12,5 Mio. Euro.


Das könnte Euch auch interessieren:


0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar