,

Stolzer Timo Horn präsentiert seine Silbermedaille

Timo Horn hat am Dienstag am Geißbockheim seine Silbermedaille präsentiert, die er bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro mit der deutschen Fußball-Auswahl gewonnen hatte. Der Torhüter des 1. FC Köln war am Montag nach Deutschland zurückgekehrt.

Köln – Halb zwölf Uhr mittags am Dienstag am Grüngürtel: Die Sonne und Timo Horn strahlen um die Wette. Bei blauem Himmel reckt der Torhüter stolz seine Silbermedaille in die Kameras. Horn, der kölsche Olympionike und Medaillengewinner!

Horn steigt am Donnerstag ins Training ein

„Wir haben sehr viel erreicht, was nur die Wenigsten uns zugetraut hätten. Deshalb bin ich sehr stolz, auch, wenn ich natürlich erst einmal enttäuscht war, das Finale verloren zu haben“, sagte Horn, der erst im Finale mit der deutschen Mannschaft im legendären Maracana gegen Gastgeber Brasilien im Elfmeterschießen gescheitert war. „80.000 Zuschauer waren gegen uns, im Spiel hatten wir viel Pech, aber trotz aller Widrigkeiten sind wir noch mal zurückgekommen. Wir waren nah dran an Gold, aber mit etwas Abstand gönnt man Brasilien die Goldmedaille, die sie so unbedingt holen wollten.“

Nun steht für Horn die Rückkehr in den Alltag bevor. Am Dienstag trainierte er bereits individuell. Am Mittwoch darf sich der 23-Jähirge noch einmal erholen, ehe er am Donnerstag wieder ins Mannschaftstraining und damit in die Vorbereitung auf das erste Bundesliga-Spiel gegen den SV Darmstadt 98 einsteigen wird. Für das Duell gegen die Lilien ist Horn fest eingeplant.


Das könnte Euch auch interessieren:


Schlagworte: ,
0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar