Sven Müller. (Foto: Bela Bopp)

Jetzt spricht Müller: "Es geht nur darum, Bälle zu halten"

Das sagte Sven Müller vor seinem Debüt über…

…den Gegner, Mario Gomez und Anthony Modeste: “Wolfsburg hat nicht nur Gomez. Sie haben auch andere gute Spieler. Aber ich trainiere hier jeden Tag mit Tony und anderen Top-Stürmern. Deswegen ist das nichts anderes für mich. Respekt ist schon da, aber ich traue mir das zu. Am Ende geht es darum, Bälle zu halten und Bälle abzuwehren. Egal von wem.”

Es nichts anderes: Ich muss immer noch Bälle halten

…Tipps von Timo Horn: “Timo wird noch mit mir darüber reden, wie es damals für ihn war. Er hat ja auch erst vor vier Jahren sein Debüt gegeben. Er wird mir sagen, wie ich mich verhalten soll. Es ist vor allem eine Kopfsache. Aber ich spiele jetzt schon seit zwölf Jahren für den Effzeh. Von daher ist das nichts anderes: Ich muss immer noch Bälle halten.”

Matthias Hamrol und Sven Müller. (Foto: GBK)
Die Nummer eins und zwei in Wolfsburg: Sven Müller (re.) und Matthias Hamrol. (Foto: GBK)

…Rituale vor Spielen: “Ich höre vor dem Spiel immer Musik. Wenn es dann kurz vor dem Anpfiff noch mal in die Kabine geht, höre ich mir immer ein, zwei bestimmte Lieder an, die ich immer höre. Damit kann ich mich gut fokussieren. Welche das sind, verrate ich aber nicht.”

…seine sportlichen Vorbilder: “David de Gea von Manchester United und Manuel Neuer. Und natürlich Timo.” (lacht)


Das könnte Euch auch interessieren:


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen