,

Null Punkte, null Tore! Aber Stöger warnt vor Schalke

Ohnehin liegt dem Effzeh der FC Schalke 04 neuerdings. Unter Peter Stöger haben die Geissböcke drei der vier Partien in der Bundesliga gewonnen, beide auswärts. Und auch im letzten Duell, das 1:3 Anfang März in Müngersdorf, waren die Kölner nicht chancenlos gewesen. Es war ein Spiel mit offenem Visier, mit einem frühen Elfmeter-Tor der Königsblauen und vielen vergebenen Chancen hüben wie drüben.

Schlägt Köln dem FC Schalke 04 ein Schnippchen?

Nun reist der Effzeh zu einem neuen Schalke, von Neu-Manager Christian Heidel und Neu-Trainer Markus Weinzierl umgebaut. Allerdings läuft es bei S04 überhaupt noch nicht. Drei Spiele, drei Niederlagen – null Punkte, und noch immer warten die Königsblauen auf ihren allerersten Saisontreffer. Die Chance für den Effzeh?

Die Neuzugänge Breel Embolo, Abdul Rahman Baba, Nabil Bentaleb, Yevhen Konoplyanka, Benjamin Stambouli, Naldo sowie der verletzte Coke sollen Schalke mittelfristig zum Erfolg führen. Noch aber stockt die Maschinerie gewaltig. „Ich finde, dass sie großartige Einzelspieler dazu geholt haben“, sagte Stöger am Sonntag zwar. Doch auch er weiß: Seine Mannschaft hat am Mittwoch die große Möglichkeit, den Königsblauen zu einem günstigen Zeitpunkt in der Saison ein Schnippchen zu schlagen.

Große Chance – oder macht der Fehlstart die Königsblauen nur noch gefährlicher? Diskutiert mit!


Das könnte Sie auch interessieren:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar