,

Die Krise kommt! Oder doch nicht? Mehr Ruhigkeit, bitte!

Der 1. FC Köln hat bei Eintracht Frankfurt sein zweites Saisonspiel verloren. Es war sogar die zweite Auswärtsniederlage in Folge. Und, oh Allmächtiger, es könnte gar bald die dritte Pleite auf fremden Platz hintereinander folgen. Die Krise kommt! Oder doch nicht? Ein Kommentar.

Frankfurt/Köln – Jetzt ist erst einmal Länderspiel-Pause. Zum Glück. Aufregend waren die letzten Wochen beim Effzeh. Zu aufregend vielleicht. So aufregend jedenfalls, dass die Anhänger der Geissböcke nach dem 0:1 in Frankfurt völlig verwirrt sind. Sie wissen gar nicht mehr, was sie empfinden sollen.

Angst haben dieser Tage nur die Fans des HSV und Ingolstadt

Nach dem 3:0 gegen den HSV war noch alles rosarot. Neun Spiele, 18 Punkte – Champions League! Nun das 0:1 bei der Eintracht – die zweite Auswärtspleite in Folge. Und wenn es in zwei Wochen bei Borussia Mönchengladbach gleich die nächste geben sollte, wären es ja schon drei. Am Stück! Kann der Effzeh etwa keine Auswärtsspiele mehr?

Die Länderspiel-Pause sollte wohl jeder einmal nutzen, um runterzukommen. Vom hohen Ross, von wo aus vom Bayern-Jäger Köln geträumt werden kann. Aber auch von jenem fatalistischen Weltuntergangs-Horror, der plötzlich wieder aus den Löchern gekrochen kommt wie der Angstschweiß bei einem Hitchcock-Movie. Angst haben dieser Tage nur die Fans des HSV und Ingolstadt – völlig zurecht im Übrigen. Beim Effzeh dagegen ist ein anderes Mantra angebracht.

Wir brauchen Zeit für Ruhigkeit

Die einen nennen es „Mahlzeit“. Die anderen „Ruhig“ mit einem lang gezogenen „u“. Der ehemalige Union-Berlin-Coach Georgi Wassilew prägte einst den Satz: „Wir brauchen Zeit für Ruhigkeit.“ Und er hatte ja so Recht! Der 1. FC Köln braucht jetzt Ruhigkeit. Warum? Drei Gründe!

Weiterlesen: Drei Gründe, warum der Effzeh jetzt unbedingt Ruhe braucht

Schlagworte:
10 Kommentare
  1. Marcel
    Marcel says:

    Vielleicht ist es auch zu RUHIG. Und immer kommt der Satz‘ hätten wir vor der Saison blind unterschrieben‘. Was denn? Das wir besser abschneiden wollen als die letzte Saison.
    Das muss doch eine logische Aufgabe sein. Richtig ist ,dass sich alle mal Hinterfragen sollen. Ich habe beide Spiele HSV und Frankfurt live gesehen und mir die Frage gestellt ,warum die gleichen Spieler die gegen den HSV nicht so gut waren gegen Frankfurt in der Anfangsphase wieder gespielt haben. Kein Vertrauen in die Ersatzspieler? Auch der Trainer soll sich hier hinterfragen. Hatte eigentlich doch selbst festgestellt das es gegen den HSV so nicht richtig lief.

  2. Sonja
    Sonja says:

    Zu ruhig? Ruhe heißt doch nicht einschlafen! Ruhe heißt Konzentration. Darum gehts doch! Dass nach zwei Niederlagen oder auch nach drei nicht plötzlich alles in frage gestellt wird. wenn ich schon wieder den quatsch in den Foren lesen. Da wird schon wieder gestänkert, nach einmal verloren. lächerlich. ja, der stöger soll mal schauen, ob das die richtigen Spieler waren am Samstag. der rausch ging ja gar nicht. aber sonst?

  3. Barny
    Barny says:

    Ich finde, der Marc hat Recht. Niemand sollte in Panik verfallen, weil der FC nun die zweite Niederlage kassiert hat. Klar war Rausch nicht gut gegen die Eintracht, der hat aber gegen den HSV nicht in der Startelf gestanden. Wir sind noch immer in der Findungsphase, genau wie andere Vereine auch. In dieser hat die Mannschaft es auf 18 Punkte gebracht – aller Ehren wert! Gegen die schwache Anfangsphase in so manchen Spielen sollte man allerdings etwas unternehmen. Und wer weiß, vielleicht stürzt der FC im nächsten AW-Spiel den nächsten Gladbach-Trainer!?

  4. Nick
    Nick says:

    Die Ausfälle von Maroh und Bittencourt wiegen schwer. Maroh bringt die nötige Stabilität in der Abwehrreihe und Leo sorgt normalerweise vorn links für ordentlich Dampf – der fehlt uns jetzt. Aber trotzdem haben wir eine ordentliche Truppe auf dem Platz, die sich gegen Frankfurt genug Chancen erspielt hat, um das Spiel zu drehen…gehen 2 Kopfbälle rein oder der Schiri gibt einen Elfmeter, würden wir jetzt alle wieder jubeln und sagen „Super – Spiel gedreht!“ Hat halt diesmal nicht geklappt. Deswegen haben wir jetzt keine Kriese und die steht auch nicht bevor. Rechnen wir mal mit einem 1-Punkte Schnitt bis Weihnachten, macht das 24 Punkte – das ist voll schon ok und es werden mehr werden.

    • hapeen
      hapeen says:

      Hast recht Nick.
      Die Ausfälle tun uns weh, sowas kann der FC Bayern kompensieren, wir aber noch nicht.
      Und diese Ausfälle geben uns auch Fingerzeige wo Verstärkung her muss. Keine Verbreiterung des Kaders, Verstärkung.
      Übrigens, ich kann RB nich leiden. Aber was die da machen, ist aller Ehren wert.
      Viele junge, hungrige und entwicklungsfähige Spieler, die man irgendwann für sehr, sehr viel Geld verkaufen kann.
      Daher bitte keine Rauschs und Rudnevs mehr, sondern wieder Leos und Heintzes, Sörensens und so weiter.
      Auch kann man mittlerweile Özcan bedenkenlos spielen lassen. Wobei aber niemand von uns um seine Kondition weiß.
      Daher sollten wir ihn nicht fordern, sondern nur wünschen. Bisher haben die Trainer sehr viel richtig gemacht und nur wenig falsch.
      Vertrauen wir ihnen doch auch weiterhin.

      PS. W`burg, Bremen, H`burg, Ingolstadt u.v.a. mehr würden sich unsere Trainer wünschen, mit Kusshand.

      • Koelschlenny
        Koelschlenny says:

        Deine Forderung nach „weniger Rauschs und Rudnevs, mehr Leos und Sörensens“ ist zwar im Grunde nicht falsch, aber man sollte sich hüten, nur in Alterskategorien zu denken. Um das zu veranschaulichen, trage ich mal andere Namen ein:
        „weniger Mavrajs und Högers, mehr Jojics und Olkowskis“.

        Quintessenz: wir haben eine gute Mischung, von denen einige wenige „abfallen“. Aber wenn einige Spieler immer auf ihrem Topniveau spielen würden, dann hätten wir sie nie bekommen.

        • hapeen
          hapeen says:

          Lenny,

          das ist wahr. Ohne ein wenig Erfahrung geht es eben auch nicht. Was ich meinte hat auch nichts mit dem Alter zu tun (ich würde Tosic mit Kusshand nehmen und ihn mit der Schubkarre aus Russland abholen) mir ging es um die Qualität. Wobei ich Rudnevs und Rausch sehr schätze, aber gegen Tosic ist Rausch eben ein Durchschnittsspieler.
          Wirklich Klasse, hat nur Höger (was man mehr und mehr sehen kann) von unseren Neueinkäufen.
          Und ich schreie nicht nach einem Königstransfer oder so einem Quark, was ich gerne hätte wäre ein echte Verstärkung. Nach wie vor krankts bei uns im MF, ein Top 6er ist nötig, weil Matze immer älter wird.
          Das meinte ich eben. Und wenn es mit unserem Verletzungpsch so weiter geht, wäre ein IV sicher nicht so verkehrt. Mavraj spielt toll, aber war eben auch schon oft verletzt. Wenn Domme wiederkommt, wird er lange brauchen um sein Topform zu bekommen. Und hinten rechts haben wir eine Problemstelle.
          Aber ich bin sicher, Schmaddi und Konsorten werden das erledigen.Wie immer bisher.

          • Nick
            Nick says:

            Bis wir ernsthaft über Europa reden können, also es aus eigener Kraft zu erreichen, nicht weil andere Mannschaften schwächeln, brauchen wir noch 2,3,4 Transferperioden und da wird auch zugehören, dass wir wieder mal jemanden aus der „Stammelf“ verkaufen und das Glück haben müssen ihn besser zu ersetzten – wer vermisst Wimmer, Ujah, selbst Gerhardt denn noch?

            Richtig ist aber das wir uns hauptsächlich qualitativ verstärken müssen in Zukunft. Die kleine Kadergröße ist gut händelbar und breit genug für die Bundesliga, aber es gibt trotzdem viele Spieler, auch Stammspieler, die europäisch wohl nicht mithalten können, bis wir soweit sind heißt es Liga halten und qualitativ verstärken. Wenns dann mal tatsächlich nach Europa geht brauchen wir aber auch noch mehr Breite, wenn wir endlich das Triple in Angriff nehmen werden… ;)

            Zur Zeit sieht es so aus, dass uns noch die ein oder andere Mannschaft von Kackbach, Vizekusen, S05, VW überholen kann und wird, zudem mischen mit Hertha, Hoffenheim und Red Bull oben 3 Mannschaften mit, die dort nicht unbedingt zu erwarten waren, aber einen stabilieren Eindruck machen als wir.

            Von daher ist Platz 9 zu bestätigen eine super Sache, Platz 8 natürlich noch besser und wir nehmen am Ende auch 6 oder 5…aber wenn man 1:0 in Frankfurt verliert und die in der zweiten Halbzeit an die Wand spielt, nur leider das Tor nicht trifft, muss man keine „Kriese“ ausrufen.

            Ganz ruuuhig bleiben…

          • Klio
            Klio says:

            Das ist natürlich richtig, Hapeen, über echte Verstärkungen würde sich jeder freuen. Aber es muss auch darstellbar sein – nicht nur was die Ablöse betrifft, auch bei den Gehaltserwartungen. Tosic liegt bei beidem wahrscheinlich ein gutes Stück außerhalb der Reichweite. Selbst für Salif Sané haben die Mittel ja nicht gereicht. Die jungen, hungrigen und entwicklungsfähigen Spieler, die nach Leipzig gehen, machen das doch auch, weil dort gewaltige Summen investiert werden.
            Investitionen in eine gewisse Breite des Kaders sind aber auch wichtig. Das hat gerade die Verletzungsserie in dieser Saison gezeigt. Rausch hat der Mannschaft in den ersten Spielen der Saison geholfen; im Moment gibt es eine Delle, das muss nicht so bleiben. Bei Rudnevs sehe ich eine große Einsatzbereitschaft – und wenn ich an seinen Zuckerpass zu Zoller im Spiel gegen die Bayern denke … Beide Spieler waren ablösefrei. So war es kein Fehler, die beiden zu holen.
            Dein Vertrauen in Schmadtke und seine Leute kann ich nur teilen. Vielleicht gibt es ja noch einen Zugang in der Winterpause.

  5. Hartmut
    Hartmut says:

    Auch in den ersten spielen hatten wir das Quäntchen Glück , was im Moment halt nicht so ist. Wir spielen eine ganz starke Saison , für unsere Verhältnisse! Leverkusen, MG, Schalke, Wolfsburg aber auch Dortmund spielen noch nicht so stark wie es eigentlich ihr Kader hergibt also , aufstehen Mundabputzen und zusammen halten auf geht’s FC ⚽⚽⚽

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar