Peter Stöger. (Foto: MV)

"Kein Zufall, dass Gladbach einen Schritt weiter ist"

Das erste Derby der Saison steht an: Am 11. Spieltag reist der 1. FC Köln zu Borussia Mönchengladbach. Volles Haus im Borussia-Park, dazu eine interessante Ausgangssituation mit den tabellarisch sechs Punkte besseren Geissböcken und angeschlagenen Gladbachern.

Köln – Können die Kölner die Schwächephase der Borussia nutzen? Oder war die Verletzung von Timo Horn aus der Vorwoche ein Rückschlag zu viel für den Effzeh? Gladbach ist seit fünf Bundesliga-Spielen ohne eigenen Treffer, der FC zuletzt auswärts mit zwei schwachen Leistungen. Wie Peter Stöger über den Gegner denkt, verriet er am Dienstag. Das sagte der FC-Coach über…

…die Rückkehr zur Normalität im Fan-Lager: “Es ist richtig angenehm, muss ich sagen. Es ist schön, wenn sich alles nur um Fußball dreht und trotzdem alle wissen, dass es ein besonderes Spiel ist.”

Wenn wir mit fünf Niederlagen in eine Saison starten würden…

…Gladbachs Personalsorgen: “Es haben richtig wichtige Spieler gefehlt. Wenn sie zurückkommen, ist die Qualität und die Auswahl größer, aber es gibt auch die Frage nach dem Rhythmus. Aber dass  wichtige Spieler gefehlt haben, war einer der Gründe, warum es zuletzt nicht so gut lief. Die Jungs, die zurückkommen, sind keine Überraschungspakete. Ihre Qualität kennt man. Schwieriger ist es zu erahnen, in welcher Formation sie kommen werden. Aber da haben wir schon mehrere Varianten im Kopf.”

…Gladbachs Vorsprung vor dem Effzeh: “Wenn wir mit fünf Niederlagen in eine Saison starten würden (so wie die Borussia 2015/16), wären wir noch nicht in der Lage, uns dann trotzdem noch in Richtung Champions League raufzuarbeiten. Da hätten wir wohl noch unsere Probleme. (lacht) Wir stehen momentan besser da, aber es ist beeindruckend, wie sie sich entwickelt haben. Die machen einen riesigen Job.”

Weiterlesen: “So oft kommen wir nicht in eine solche Situation”

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen