,

Profiteur HSV, Nachteil Köln? Spielplan verzerrt die Liga!


In der Zweiten Liga ist es inzwischen gang und gäbe: Vor der Winterpause startet für das Bundesliga-Unterhaus bereits die Rückrunde. In der Ersten Liga dagegen endet vor Weihnachten stets die Hinrunde. Nicht so in dieser Saison – und genau das sorgt für deutliche Kritik beim 1. FC Köln.

Köln – Der Begriff „Herbstmeister“ bedeutete bislang immer „Hinrundenmeister“. Ein inoffizieller Titel, den Peter Stöger schon einmal zum „Winterkönig“ umfunktioniert hatte – im Sinne der Zweiten Liga, die über die Winterpause bereits den Herbst hinter sich gelassen hatte.

Schmadtke spricht Klartext: „Wettbewerbsverzerrung!“

In diesem Jahr wird der Herbstmeister nicht einmal Hinrundenmeister sein. Denn die Hinrunde endet mit dem 17. Spieltag erst am 22. Januar 2017 nach dem Sonntagsspiel des 1. FC Köln beim 1. FSV Mainz 05. Das bringt den Sonderfall mit sich, dass im neuen Jahr 18 statt 17 Spiele anstehen werden – und sich damit die ganze Dynamik in der Bundesliga verändern wird.

Was auf den ersten Blick wie eine minimale Verschiebung aussieht, könnte sich zu einem heiß diskutierten Thema entwickeln, über das bislang der Großteil der Liga noch schweigt. Beim Effzeh wundern sie sich darüber. Denn für sie stellt der Spielplan einen massiven Eingriff in die Kräfteverhältnisse der Liga da. „Warum auch immer, aber bislang redet keiner darüber“, sagte Sportchef Jörg Schmadtke dem GEISSBLOG.KOELN. „Aber für mich ist das eine klare Wettbewerbsverzerrung.“

Das verändert die Sinnhaftigkeit der Transferperiode

Dem FC-Geschäftsführer ist ein Dorn im Auge, dass Mannschaften, die mit ihrem Ergebnis nach 16 Spieltagen nicht zufrieden sind, in der Winter-Transferperiode noch einmal nachrüsten könnten und durch den veränderten Spielplan ein Spiel mehr hätten, um eine schwache Hinrunde zu korrigieren. „Drei Punkte sind sehr viel“, sagte Schmadtke. „Oft geht es am Saisonende nur um das Torverhältnis. Der Spielplan dieses Jahr verändert ein Stück weit die Sinnhaftigkeit der Transferperiode.“

Weiterlesen: Nutznießer HSV? Werden die kleinen Klubs benachteiligt?

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar