,

Mavraj-Deal vor Abschluss! Zum HSV oder in die Türkei?


Mergim Mavraj wird den 1. FC Köln noch im Winter verlassen. Nach Informationen des GEISSBLOG.KOELN sind sich der Spieler und der Effzeh einig, dass der Albaner der Klub verlassen darf. Die Frage lautet: Wohin wechselt der Innenverteidiger?

Köln – Die „Bild“ hatte berichtet, dass der Hamburger SV den Albaner verpflichten wolle. Dem Vernehmen nach wollen die Hanseaten rund 1,5 Millionen Euro Ablöse bezahlen und das Gehalt des 30-Jährigen auf über eine Million Euro anheben. Mavraj und der Effzeh konnten sich dagegen nicht über eine Verlängerung des im Sommer 2017 auslaufenden Vertrags einigen.

Wechselt Mavraj doch nicht zum HSV?

Die Frage jedoch lautet: Wechselt Mavraj nun im Januar tatsächlich nach Hamburg? Wie der GEISSBLOG.KOELN exklusiv erfuhr, ist der HSV nicht der einzige Klub, zu dem Mavraj gehen könnte. Auch einer der Top-Klubs aus Istanbul hat dem 30-Jährigen ein unterschriftsreifes Angebot unterbreitet. Gut möglich also, dass es den Innenverteidiger doch nicht in den Norden, sondern an den Bosporus zieht.

Sicher ist jedoch: Einigt sich der Effzeh mit einem der beiden Klubs, wird Mavraj den Effzeh noch im Winter für eine Ablöse von rund 1,5 Millionen Euro verlassen. Und sicher ist damit auch: Der 1. FC Köln wird im Winter noch einmal auf dem Transfermarkt zuschlagen und einen neuen Innenverteidiger verpflichten. Denn mit nur drei Innenverteidigern werden die Geissböcke nicht in die Rückrunde gehen. Sportchef Jörg Schmadtke wollte sich auf GBK-Nachfrage nicht zur Causa Mavraj äußern. „Wir haben heute Abend ein Spiel“, sagte der FC-Boss lediglich. Nach dem Derby gegen Bayer Leverkusen wird es allerdings wohl schnell Klarheit geben.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar