,

Wechsel steht fest: Mavraj verlässt den 1. FC Köln


Die Spatzen pfiffen es längst von den Dächern, nun ist es offiziell: Mergim Mavraj verlässt den 1. FC Köln und wechselt zum Hamburger SV. Beide Vereine erzielten Einigkeit über einen Wechsel des 30-jährigen Innenverteidigers. Obwohl der Albaner in der Domstadt zuletzt eine feste Größe war, unterzeichnete er beim Bundesliga-Dino einen Vertrag bis 2019.

Köln – Es hatte sich in den letzten Tagen bereits angekündigt, dass Mergim Mavraj beim HSV eine neue Herausforderung suchen würde. Lediglich die Bestätigung der Vereine fehlte noch. Am Dienstagnachmittag war es dann soweit. Die Kölner vermeldeten den Wechsel als perfekt.

Ablöse bei rund 1,8 Millionen Euro

Der 30 Jahre alte Innenverteidiger, der bereits am Freitag den Medizincheck in der Hansestadt absolviert hatte, erhält in Hamburg einen Vertrag bis 2019. Sein bis zum 30. Juni 2017 laufender Kontrakt beim Effzeh wurde aufgelöst. Nach GBK-Informationen liegt die Ablösesumme für den Defensivspezialisten bei rund 1,8 Millionen Euro.

Im Sommer 2014 war Mavraj von Greuther Fürth in die Domstadt gewechselt. In Köln absolvierte er in zweieinhalb Jahren 46 Pflichtspiele für den Effzeh, nachdem er sich zwischenzeitlich schwer am Knie verletzt und erst im Kalenderjahr 2016 den Durchbruch geschafft hatte. „Für den FC war Mergim ein zuverlässiger Profi und ein echter Teamplayer, der dem Erfolg der Mannschaft alles untergeordnet hat. Sportlich und privat wünschen wir ihm alles Gute und bedanken uns für seine Zeit im FC-Trikot“, kommentierte Geschäftsführer Jörg Schmadtke den Transfer.

Was denkt Ihr über den Mavraj-Abgang? Diskutiert mit!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar